Beratung: 0234 - 91 55 6 31 Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr
Wir beraten Sie gerne

Telefonisch erreichen Sie uns Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr unter +49 (0) 234 - 91 55 6 31 (Ortstarif aus dem dt. Festnetz).

Per E-Mail können Sie uns unter der Adresse kontaktieren.

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular im Bereich Kontakt.


Sie finden uns auch bei

twitter Facebook Google+

Pressemitteilungen abonnieren


Auf den Spuren der Deutschen Einheit

23. September 2013 – Bochum

Bochum (23.09.2013) – Ein Austragungsort des Kalten Krieges, die Grenze zwischen Ost und West, die Trendschmiede von Morgen – Berlin hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich und eine spannende Zukunft vor sich. Um das Berlin von Gestern, Heute und Morgen besser kennenzulernen, bietet rent-a-guide, die deutsche Buchungsplattform für Tourenanbieter und Guides, mit der Reisende in über 90 Ländern deutschsprachige individuelle Touren, Ausflüge, Rundgänge und Führungen vergleichen und direkt buchen können, unter rent-a-guide.de/berlin insgesamt etwa 340 Touren in der Hauptstadt an. Einige der aufregendsten Touren rund um das Thema „Vergangenheit und Zukunft“ hat das eTouristik-Startup hier zusammengestellt.

Über das geteilte Berlin und die Maueropfer

http://www.rent-a-guide.net/tour/203-das-geteilte-berlin-und-die-maueropfer

Bei dieser Tour begeben sich die Teilnehmer auf Spurensuche entlang der Straßen und der Mauer, die Berlin einst teilten. Der Startschuss fällt am Brandenburger Tor, dem Symbol für Teilung und Wiedervereinigung der Stadt. Weiter geht es zur Friedrichstraße mit dem sogenannten Tränenpalast, dem früheren legendären Grenzübergang. Anschließend führt die Tour die Teilnehmer zur Bernauer Straße. Dieser Ort ist nicht zuletzt durch spektakuläre Fluchten aus Fenstern und Fluchttunnel bekannt geworden. Hier befindet sich auch die Gedenkstätte Berliner Mauer. Die Kapelle der Versöhnung wurde genau an dem Ort errichtet, an dem damals die Versöhnungskirche bis zu ihrer Sprengung stand. Mit einer Kurzbiografie wird hier an eines der Maueropfer erinnert. Die Tour endet im Dokumentationszentrum Berliner Mauer. Geschichte hautnah erleben – das steht hier im Fokus. Die sensationellen Kundenbewertungen dieses Rundgangs sprechen dabei für sich.

Als die Berliner Mauer noch kein Denkmal war – der ehemalige Todesstreifen

http://www.rent-a-guide.net/tour/10-als-die-berliner-mauer-noch-kein-denkmal-war-der-ehemalige-todesstreifen

Bei dieser Tour läuft es dem ein oder anderen durchaus kalt den Rücken runter. Gerade an der Bernauer Straße war die Teilung der Stadt besonders grotesk, denn die Grenze zwischen Ost und West verlief direkt auf dem Gehweg der östlichen Seite. Heute kaum noch vorstellbar waren Ost-Bewohner mit einem Schritt vor ihre Haustür bereits im Westen. Teilnehmer erfahren zudem von Fluchtversuchen über Dächer und Tunnel, von den zahlreichen Maueropfern und – besonders spannend – auch von dem persönlichen Fluchtversuch des Tour-Guides. Dieser zeigt seinen Gästen auch, wo genau die Mauer zwischen Prenzlauer Berg, Mitte (Ost) und Wedding (West) verlief, wie der Todesstreifen aufgebaut war und wie die Mauer im Laufe der Jahre immer wieder verändert und ausgebaut wurde. Im Dokumentationszentrum Berliner Mauer können dann auch noch die Überreste der Mauer aus der Nähe und vom Aussichtsturm gemeinsam betrachtet werden. Ein spektakulärer Einblick in diese turbulente Zeit!

Mit dem Fahrrad durch das Berlin der Zukunft

http://www.rent-a-guide.net/tour/4141-berlin-on-bike-radtour-zukunft-berlin

Eine bewegte Vergangenheit hat Berlin ja. Aber wie wird das Berlin von Morgen aussehen? Auf dieser Tour erhalten Teilnehmer interessante Einblicke in die Hauptstadt, die sich in ständigem Wandel befindet. Die vielen Baustellen der Stadt lassen deutlich erkennen, dass Berlin in Bewegung ist. Und die Teilnehmer dieser Tour sind es auch. Auf dem Fahrradsattel erkunden sie die Stadt. Während vieler Stopps wird ein Bild der Stadt entworfen, wie sie einmal sein wird. Was ist denn überhaupt ein Bebauungsplan? Warum wird diese Straße genau hier verlegt? Und wo genau sollen Wolkenkratzer entstehen? In etwa dreieinhalb Stunden in entspanntem Tempo werden ca. 17 Kilometer Wegstrecke zurückgelegt. Selbstverständlich gibt es auch genügend Zeit, um Fotos zu schießen und Fragen an den Tourguide zu stellen.

Visit real life in Berlin – Auf Besuch in zwei Berliner Wohnungen

http://www.rent-a-guide.net/tour/2603-visit-real-life-in-berlin-besuche-2-berliner-wohnungen

Bei dieser Tour haben Teilnehmer die einmalige Möglichkeit, an einem Nachmittag in das Leben der deutschen Hauptstadt einzutauchen und mit den Menschen, die hier wohnen, in Kontakt zu treten. Hier kann man erfahren, wie waschechte Berliner die Wandlung der Stadt erleben. Wo sonst gibt es so intime Einblicke? Teilnehmer entdecken dabei ganz verschiedene private Atmosphären und lernen die Berliner Lebens- und Wohnkultur aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennen. Die Ansässigen freuen sich, Besuchern ihr ganz persönliches Stück von Berlin zu Hause vorstellen zu können. Interessierte können sich am Samstagmittag zwischen 11 und 13 Uhr ihren Tourplan im opendoorsberlin-Büro im Stadtteil Prenzlauer Berg abholen. Der Plan enthält zwei Adressen von Haushalten, die auf den Besuch vorbereitet sind. Den Weg dorthin finden Teilnehmer auf eigene Faust. So lernen sie auch die Stadtviertel und ihre Besonderheiten abseits der Touristenmassen kennen. An der Adresse angekommen wird es richtig spannend: Wer steht wohl hinter der Tür? Nur eins ist garantiert: Gäste werden herzlich willkommen. Ein unvergleichliches Erlebnis mit ganz verschiedenen Berliner Gesichtern, Berliner Wohnzimmern und Berliner Gastfreundschaft!

Übrigens: Die ausgesuchten Berlin-Sightseeing-Touren überzeugen seit Jahren sogar berlin.de, das offizielle Hauptstadtportal. Nicht umsonst sind die Berlin-Touren von rent-a-guide die einzigen, die dort direkt online buchbar sind.

rent-a-guide mit Unternehmenssitz in Bochum ist das größte deutsche Buchungsportal für individuelle, deutschsprachige Stadtführungen, Ausflüge und geführte Touren. Reisende können die Angebote in über 90 Ländern über www.rent-a-guide.de nach Preis, Dauer und Kundenbewertung vergleichen und direkt online, per Mail oder Telefon buchen. Guides und Anbieter von Führungen und Touren können sich bei rent-a-guide registrieren und ihr Angebot einstellen. Konnten die Kunden zum Start des Portals im Oktober 2010 zwischen 98 Touren wählen, stehen ihnen heute über 3500 handverlesene Sightseeing-Touren zur Verfügung.

Pressekontakt:

BPRC GmbH & Co. KG Susanne Waxenberger Telefon: 089 – 3303 7489 20 Telefon: 089 – 3303 7489 99 waxenberger@bprc.de


rent-a-guide GmbH
Huestr. 6
D - 44787 Bochum

FON: +49 (0) 234 - 91 55 6 0
FAX: +49 (0) 234 - 91 55 6 99
MAIL:
FB: facebook.com/rentaguide