Beratung: 0234 - 91 55 6 31 Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr
Wir beraten Sie gerne

Telefonisch erreichen Sie uns Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr unter +49 (0) 234 - 91 55 6 31 (Ortstarif aus dem dt. Festnetz).

Per E-Mail können Sie uns unter der Adresse kontaktieren.

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular im Bereich Kontakt.

 

Uwe

Veranstalter von Segelreisen und Ausbildungsfahrten / Skipprtraining

Sprachen:

Aktiv in den Kategorien:

Wir veranstalten mit unserer Yacht Segelreisen in der Ostsee, auf den Kanaren und im Mittelmeer. Von tagesfahrten über Kürztörns bis hin zu Wochen und Langfahrten habe wir was ganze Jahr über Angebote

Es liegen noch keine Bewertungen vor

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Anbieters Uwe

Stand: 14. Nov. 2014

Geschäftsbedingungen der SRS Segelreisen Schneider, Erikenstrasse10, 04249 Leipzig

  1. Anmeldung und Abschluss des Vertrages Die Anmeldung muss von Ihnen schriftlich auf unserem dafür vorgesehenen Formular, der Teilnahmeerklärung oder als Onlinebuchung vorgenommen werden. Der Vertrag mit Ihnen kommt durch unsere Annahme zustande. Wir Informieren Sie umgehend mit einer Reisebestätigung.

  2. Bezahlung Der Reisepreis ist nach Abschluss des Törns, aber vor verlassen der Yacht zu zahlen. Da wir zur Zeit noch keinen Sicherungsschein austellen können ( ist aber in arbeit).

  3. Leistungen, Preise Es gelten die ausgewiesen Leistungen nach unserer Reisebeschreibung von der Hompage oder der Rechnung.
    Preise gelten pro Person/Koje in EUR (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Kinder undJjugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, werden nur in Begleitung der Eltern oder eines Verantwortlichen auf unseren Seereisen mitgenommen.

  4. Leistungsänderungen Der jeweils geplante Törnverlauf ist zur Durchführung vom Wetter abhängig und kann vom Schiffsführer geändert werden. Das gleiche gilt für unvorhersehbare technische Defekte, Unfall o.dgl.. Änderungen des Törnverlaufs aus vorstehend genannten Gründen sind kein Anlass für Ersatzansprüche. Wird allerdings der Segeltörn durch einen technischen Defekt, Unfall o.dgl. für mehr als 36 Stunden hintereinander unterbrochen, steht Ihnen eine anteilmäßige Erstattung des Törnpreises zu. Wenn die Segelyacht zum Törnbeginn aus Gründen des Wetters, technischer Defekte, Unfall o.dgl. nicht vereinbarungsgemäß zur Verfügung steht und keine Ersatzyacht gestellt werden kann, können Sie nach einer Wartezeit von 36 Stunden den Vertrag kündigen und erhalten Ihre geleistete Zahlung in voller Höhe von uns schnellstens zurück. Darüber hinaus gehende Ansprüche werden nicht anerkannt. Bei speziellen Überführungstörns wird eine gesonderte Leistungsbeschreibung als Anhang zur Rechn ung vereinbart.

  5. Rücktritt des Törnteilnehmers, Umbuchung, Ersatzperson Sie können jederzeit vor Törnbeginn von der Törnteilnahme zurücktreten. Der Rücktritt muss unter Angabe der Törnnummer erklärt werden. Als Stornokosten werden nur die tatsächlich enstanden Kosten in Rechnung gestellt. Umbuchung ist bis 4 Wochen vor Törnbeginn möglich. Der Teilneher hat auch immer die Möglichkeit kostenfrei eine Ersatzperson zu stellen, es werden nur eventuell endstehende kosten für Visa in Rechnung gestellt.

  6. Versicherungen Für die Yacht besteht eine Haftpflicht- und Kaskoversicherung. Jedoch haften Sie uns gegenüber für die durch Sie schuldhaft verursachten Schäden. Erfolgte die Schadensverursachung vorsätzlich oder grob fahrlässig, haften Sie in vollem Umfang. Für alle Törnteilnehmer besteht eine Insassen-Unfallversicherung unsererseits.

  7. Rücktritt des Törnveranstalters Sollte der Törn abgesagt werden erhalten Sie Ihre geleistete Zahlung in voller Höhe von uns schnellstens zurück. Weitere Ansprüche werden nicht anerkannt. Eine Absage unserer Seits wegen nicht erreichens der mindest Teihlnehmerzahl von 3 Mitreisenden, muss spätestens 14 Tage vor Törnbeginn erfolgen. Der Schiffsführer ist berechtigt, Törnteilnehmer aus wichtigem Grund von der weiteren Törnteilnahme auszuschließen und im nächstmöglichen Hafen von Bord zu verweisen. Wichtige Gründe können ein gegen die Interessen der Crew gerichtetes Verhalten und die Nichtbefolgung der Anweisungen des Schiffsführers sowie Verstöße gegen Sicherheitsbestimmungen sein. Der Vertrag gilt dann als fristlos gekündigt. Ersatzansprüche und/oder weitere Ansprüche werden nicht anerkannt. Wir behalten den vollen Anspruch auf den vereinbarten Kojenpreis.

  8. Höhere Gewalt Wenn die Törnroute durch schlechte Wetterbedingungen in ein anderes Seerevier verlegt wird oder der Segeltörn erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird und abgebrochen werden muss, wodurch sich evtl. auch die Start- und/oder Zielhäfen ändern, übernehmen wir dafür und die Folgen keine Haftung. Das gleiche gilt für die übrige Gefahr der nicht vorhersehbaren Höheren Gewalt, wie Streik, politische Unruhen usw. oder durch Eingriffe von Hoher Hand (Beschlagnahme usw.).

  9. Haftung Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die gewissenhafte Törnvorbereitung, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der im Vertrag vereinbarten Leistungen an Bord. Landausflüge, Hafen- und Stadtbesichtigungen, Konzertbesuche o.dgl. gehören nicht zu unserem Haftungsbereich, auch wenn der Schiffsführer daran teilnimmt. Für Schäden, die sich aus der Teilnahme an unseren Segeltörns ergeben (Personen- und/oder Sachschäden sowie mögliche Folgeschäden) haften wir lediglich, wenn die Schäden auf ein Verschulden unsererseits zurückzuführen sind. Unsere Haftung aus dem Vertrag für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf die Höhe des dreifachen vereinbarten Kojenpreises beschränkt, soweit ein Schaden des Törnteilnehmers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt worden ist oder allein darauf beruht, dass für den entstehenden Schaden ein von uns beauftragter Leistungsträger verantwortlich ist. Bei haftungseinschränkenden oder haftungsausschließenden gesetzlichen Vorschriften, die auf internationalen Übereinkommen beruhen, können wir uns auf diese gegenüber dem Törnteilnehmer berufen.

  10. Beanstandungen, Verjährung Bei auftretenden Leistungsstörungen o.dgl. sind Sie verpflichtet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, auftretende Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Unterlassen Sie es schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, steht Ihnen kein Recht auf Minderung des Kojenpreises zu. Beanstandungen und Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Leistungserbringung, soweit sie nicht vom Schiffsführer an Bord zu klären waren und keine Abhilfe möglich war, sind von Ihnen vor Ablauf eines Monats nach Törnende uns gegenüber geltend zu machen. Wir empfehlen Ihnen in Ihrem eigenen Interesse zur Vermeidung von Missverständnissen, dieses zwecks Beweisbarkeit schriftlich vorzunehmen. Nach dem Ablauf dieser Frist können Sie Beanstandungen oder Ansprüche nur dann noch geltend machen, wenn Sie an der Einhaltung der Frist nachweislich ohne Ihr Verschulden gehindert waren. Ihre Ansprüche verjähren gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem der Segeltörn vertragsgemäß enden sollte.

  11. Datenschutz Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nich an Dritte weitergegeben, Wir behalten uns vor Ihre Adressdaten für Angebote unsererseits zu verwenden.

  12. Allgemeines Das Schiff führt die deutsche Flagge. Die Ungültigkeit eines Teiles dieser Bedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: Juli 2011

Download Pdf Datei