Beratung: 0234 - 91 55 6 31 Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr
Wir beraten Sie gerne

Telefonisch erreichen Sie uns Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr unter +49 (0) 234 - 91 55 6 31 (Ortstarif aus dem dt. Festnetz).

Per E-Mail können Sie uns unter der Adresse kontaktieren.

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular im Bereich Kontakt.

Krimiführung Heidelberg - Henker, Hexen, Hübschlerinnen

7,50 € pro Person
  • mehr Individualität: maximal 20 Teilnehmer

Mit der Henkerstochter abends durch Heidelbergs Gassen.

Das meinen unsere Kunden

"sehr gut"
S. Altmann empfiehlt dieses Angebot weiter

Es hat uns sehr gut gefallen

Bewertung von S. Altmann aus Telgte am 22. November 2015

"sehr gut"
Weilbach empfiehlt dieses Angebot weiter

Die historische Figur der Henkerstochter machte die Geschichte an den Originalschauplätzen in Heidelberg lebendig.

Bewertung von Weilbach aus Schönau am 26. Oktober 2015

"sehr gut"
Renate Lengenfelder empfiehlt dieses Angebot weiter

Sehr gut,da geschichtliche Daten mit kurzen Anekdoten zu einem interessanten Rundgang vereint wurden. Mit ca.eineinhalb Stunden mit der anschließenden Möglichkeiten für Fragen war der zeitliche Rahmen gut gesteckt.

Bewertung von Renate Lengenfelder aus BERCHING am 12. September 2015

"gut"
Monika Wolking empfiehlt dieses Angebot weiter

Hallo, mir wurde diese Tour für Jugendliche angeboten. Ich hatte mein Patenkind - 16 Jahre dabei, welches auch erwähnt wurde bei der Buchung. Ich selber fand die Führung gut und Interessant, mein Patenkind jedoch etwas langweilig. Begrüßung des Guide zeigte ich ihr mein Buchungszettel. Sie sagte allerdings, das dieser Zettel nicht ausreicht, da sie Angst hatte, kein Geld wiederzubekommen. Verbesserungsvorschlag: Eine Bestätigung nach der Buchung der Vorauszahlung, dem Kunden zusenden, den man dann abgeben kann bei der Führung. Herzliche Grüße

Bewertung von Monika Wolking aus Böblingen am 23. Mai 2015

"sehr gut"
M.V. empfiehlt dieses Angebot weiter

Toll, wie unsere Führerin ihr sehr kompetentes Fachwissen auch bei eisiger Kälte mit Humor zum Besten gab. Grosses Lob!! Hat Spass gemacht, auch wenn heisses Bad und Glühwein hinterher Pflicht waren.: )

Bewertung von M.V. aus Dülmen am 06. Dezember 2014

"sehr gut"
Andreas R. empfiehlt dieses Angebot weiter

Die Führung wurde kompetent und unterhaltsam durchgeführt.

Bewertung von Andreas R. aus Lage am 02. November 2014

"sehr gut"
Markus empfiehlt dieses Angebot weiter

Wir haben viel gelernt und es hat echt Spaß gemacht auch mal etwas über dei dunkle Seite von Heidelberg zu lernen! Toller Guide! Einziges Manko war das es teilweise etwas gehetzt gewirkt hat aber hat unserem Spaß keinen Abbruch getan!

Bewertung von Markus aus Mannheim am 11. Mai 2014

Details

  • Sprachen: Deutsch
  • Teilnehmer: 1 - 20
  • Dauer: 2 Stunden
  • Angebotart: öffentlich (weitere Gäste)
  • Angebot-Nummer: 3890
  • Mobile Bestätigung akzeptiert: mobile Bestätigung nicht akzeptiert Nein i
    Bitte drucken Sie Ihre Bestätigung/Ihren Voucher aus und zeigen Sie diesen am Treffpunkt vor.

Beschreibung

Das Mittelalter - Hexen brennen am Neckar. Huren und Diebe gehen an der Alten Brücke ihrem Gewerbe nach, und der Henker bietet seine blutigen Dienste gemäß einer exakten Preisliste an.

Entdecken Sie an der Seite der Henkerstochter die dunkle Seite der romantischen Altstadt. Lauschen Sie den Erzählungen von schaurigen Verbrechen und grausamen Strafen. Sie werden erstaunt sein, was man mit dem Einäschern von Hexen oder dem Abschneiden von Ohren so verdienen konnte!

Treffpunkt

69117 Heidelberg (Altstadt), Kornmarkt, an der Marienstatue

Bitte bringen Sie Ihre Buchungsbestätigung mit.

Stornierungsbedingungen

Dieses Angebot kann bis zu einem Tag vor Beginn der Aktivität kostenlos storniert werden.

Jetzt buchen

Alle Kundenbewertungen

11 Kundenbewertungen
4,0 von 5 Sternen
72,7 % empfehlen dieses Angebot weiter
100 % echte Bewertungen

Unser Bewertungssystem – geprüfte Sicherheit

Wir mögen keine gefälschten Kundenmeinungen. Deshalb dürfen bei uns auch nur rent-a-guide-Kunden das von Ihnen gebuchte und absolvierte Programm bewerten. Dies geschieht, indem wir nach Tourende unseren Kunden eine Mail schicken, damit diese Ihr gebuchtes Produkt bewerten können. So können Sie sich als Kunden ein authentisches Bild von dem Angebot machen.

Persönlichkeitsrecht ist ein hohes Gut: Unsere Kunden entscheiden deshalb selber, ob Sie bei der Abgabe der Bewertung ihren echten Namen oder ein Pseudonym verwenden möchten.

Details zum Bewertungssystem
Bewertung von aus Heidelberg am
"nicht so gut"
Sabine Bischoff empfiehlt dieses Angebot nicht weiter

Bei der Buchung über das Internet war nicht klar, dass dies eine öffentliche Tour ist und noch eine große Gruppe anwesend war. Wir dachten, wir buchen nur für uns.Ok. Es ging los, aber von Krimi keine Spur. Die Erzählerin hatte ein Sprachproblem, denn jedes dritte Wort war " Ähm". Dies störte dermassen, dass wir anfingen die Ähms zu zählen. Die Tour fing an und wir erfuhren dass sie die Tochter des Henkers ist und sie selbst nicht hängen darf. Dann kamen Zahlen, Fakten und Daten über das Schloss, Lieselotte ( wissen wir alles schon ) über die Brunnen . Dann erfiuhren wir nach einer halben Stunde vor dem Rathaus, was eine Hübschlerin ist, Punkt, das war es dann auch schon wieder. Weiter zu den Daten, Fakten und Zahlen. Irgendwann vor dem Hotel Ritter gaben wir auf, denn über das Hotel wissen wir bescheid. Ich hatte im Frühjahr die Vampire Tour. Hier war es lustig. Der Erzähler war lustig, die Story war lustig. Er erzählte uns seine Erlebnisse als Nachtwächter und man nahm ihm seine Rolle voll ab. Die Hübschlerin aäää spulte ihr äähhh Programm herunter und äähhh man hatte das äähhh Gefühlt, ja keine äähhh Zwischenfragen äähh einzuwerfen, weil sie äähhh sonst aus dem ääähhh Konzept kommt.äääähh Punkt . Ich hatte mich die Woche darauf telefonisch beschwert und man sagte mir, das es geklärt wird und man mich zurück rufen würde. Darauf warte ich heute noch . Also die Vampir Tour top , die Hübschlerin der totale Flop

Antwort des Anbieters Andreas am 02. Dezember 2015

Hallo Frau Bischoff, erst einmal möchte ich mich für die verzögerte Antwort entschuldigen, aber es ist im laufenden Tagesgeschäft nicht immer einfach so schnell zu reagieren. Wie telefonisch schon erwähnt haben Sie Tickets für eine öffentliche Führung gekauft und kein Gruppenspecial oder einen Sondertermin (beides hier auch buchbar) gebucht. Da die Führung öffentlich war , waren auch weitere Gäste anwesend. Der Tourguide war in der Tat irritiert , da eine größere Gruppe von Besuchern, wie der Guide formuliert hat, "im Zustand der erhöhten Lebensfreude" anwesend war und während der Führung geistige Getränke aus mitgebrachten Flaschen konsumiert hat. Der Guide hätte das meiner Meinung nach, in Rücksichtnahme auf die anderen zahlenden Gäste, unterbinden müßen , aber Sie hat sich nicht getraut und versucht die dadurch entstandenen Störungen zu ignorieren, was wohl nicht gelang. Ich möchte bitten das zu entschuldigen. Glücklicherweise ist das bisher noch nicht vorgekommen und wird hoffentlich auch nicht mehr passieren. Bei öffentlichen Veranstaltungen muß man leider mit so etwas rechnen und kann es nicht immer kontrollieren. Ich empfehele bei der nächsten Gelegenheit einfach einen Sondertermin zu buchen , dann können wir den Inhalt und den Guide nach Ihren Wünschen aussuchen. Beste Grüße Ihr H&B Team

Antwort des Anbieters Andreas am 02. Dezember 2015

Hallo Frau Bischoff, erst einmal möchte ich mich für die verzögerte Antwort entschuldigen, aber es ist im laufenden Tagesgeschäft nicht immer einfach so schnell zu reagieren. Wie telefonisch schon erwähnt haben Sie Tickets für eine öffentliche Führung gekauft und kein Gruppenspecial oder einen Sondertermin (beides hier auch buchbar) gebucht. Da die Führung öffentlich war , waren auch weitere Gäste anwesend. Der Tourguide war in der Tat irritiert , da eine größere Gruppe von Besuchern, wie der Guide formuliert hat, "im Zustand der erhöhten Lebensfreude" anwesend war und während der Führung geistige Getränke aus mitgebrachten Flaschen konsumiert hat. Der Guide hätte das meiner Meinung nach, in Rücksichtnahme auf die anderen zahlenden Gäste, unterbinden müßen , aber Sie hat sich nicht getraut und versucht die dadurch entstandenen Störungen zu ignorieren, was wohl nicht gelang. Ich möchte bitten das zu entschuldigen. Glücklicherweise ist das bisher noch nicht vorgekommen und wird hoffentlich auch nicht mehr passieren. Bei öffentlichen Veranstaltungen muß man leider mit so etwas rechnen und kann es nicht immer kontrollieren. Ich empfehele bei der nächsten Gelegenheit einfach einen Sondertermin zu buchen , dann können wir den Inhalt und den Guide nach Ihren Wünschen aussuchen. Beste Grüße Ihr H&B Team

Bewertung von aus Telgte am
"sehr gut"
S. Altmann empfiehlt dieses Angebot weiter

Es hat uns sehr gut gefallen

Bewertung von aus Schönau am
"sehr gut"
Weilbach empfiehlt dieses Angebot weiter

Die historische Figur der Henkerstochter machte die Geschichte an den Originalschauplätzen in Heidelberg lebendig.

Antwort des Anbieters Andreas am 09. November 2015

Das lesen wir gerne. . Beste Grüße aus Heidelberg Ihr H&B Team

Dieses Angebot ist derzeit leider nicht verfügbar.

Kontaktieren Sie unseren Kundenservice: 0234 91 55 6 31

Angebot als Gutschein verschenken

Verschenken Sie dieses Angebot als Gutschein.

Sie können den Geschenkgutschein direkt nach der Bestellung herunterladen und ausdrucken. Wir wissen: Auch Pläne der Beschenkten ändern sich. Deshalb kann der Gutschein auch für jedes andere Produkt auf rent-a-guide eingesetzt werden und ist drei Jahre gültig.

Gutschein bestellen

Warum rent-a-guide?

  • Bestpreis-Garantie
  • Keine Verkaufsshows
  • über 250.000 zufriedene Kunden
Mehr Erlebnistouren in Heidelberg