Die 5 besten Tipps für Agrigent und West-Sizilien

Orangenbaum by Rainer Sturm_pixelio.de

Viele Urlauber trauen sich nicht, Sizilien im Sommer zu besuchen, da sie vor den hohen Temperaturen zurück schrecken. Sollten Sie dennoch so mutig sein, zwischen Juli und September hier her zu kommen, hält Sizilien einige “coole” Überraschungen für Sie bereit. Ein Gast Beitrag von unserer Stadtführerin Sara Chiummo.

1) Zu aller erst werden Sie feststellen, dass die meisten sizilianischen Städte im Sommer zwar heiß, aber dennoch gut durchlüftet sind. Vermeiden Sie es nur in den größeren Städten oder im Inland länger zu verweilen und statten Sie stattdessen der Küste einen Besuch ab. Wenn Sie Kitesurfing lieben, werden Sie erfreut sein, zu hören, dass die Küste zwischen Trapani und Ragusa zu den windigsten im Mittelmeerraum gehört. Der windigste Strand Siziliens ist Torre di Gaffe in der Provinz Agrigent. Dies ist außerdem der Strand, an dem am 10. Juli 1943 die Streitkräfte der Alliierte Station machten um Italien zu besetzen und die größte amphibische Operation (die Operation Husky) des Zweiten Weltkriegs zu vollbringen.

2) Besuchen Sie das Tal der Tempel bei Nacht. Dies ist ein großartiges neues Angebot! Sie müssen nicht in der brennenden Sonnen herumlaufen und schwitzen um die griechischen Tempel zu sehen, sondern besuchen sie in der Stille und der Frische der Nacht. Was ist bezaubernder und natürlich “cooler” als ein solch außergewöhnliches Erlebnis? Die Tempel sind für Besucher während des Sommers bis 23 Uhr geöffnet. Die Pfade sind zu Ihrer Sicherheit gut ausgeleuchtet und die angeleuchteten Tempel erheben sich gebieterisch vor dem dunkelblauen Himmel. Ich kann Ihnen versichern, dass der Spaziergang durch das Tal der Tempel bei Nacht zu den Highlights Ihres Sommerurlaubs gehören wird!

3) Genießen Sie ein sizilianisches Frühstück! Italienisches Frühstück besteht nämlich nicht nur aus Cappuccino und Brioche. Was ist besser als die Sinne am Morgen mit einer eisgekühlten Granita aufzuwecken? Es gibt hunderte von verschiedenen Aromen, die alle von lokalen Früchten stammen: Zitronen, Maulbeeren, Orangen, Mandeln, Pfirsiche, Pistazien... Es ist das perfekte Frühstück während der heißen Jahreszeit und eignet sich sogar hervorragend als Brunch oder leichtes Mittagessen.

4) Wenn Sie in Agrigent sind, empfiehlt sich eine Fahrt entlang der westlichen Küste zu den Scala dei Turchi, den türkischen Treppen. Die Fahrt dauert nur rund 15 Minuten und bringt sie zu einer zauberhaften, weißen Klippe, die am Ufer des dunkelblauen Mittelmeers thront. Die Treppenform erhielt der weiße Stein von einer Erosion. Darum nennen wir diesen Ort auch "Türkische Treppen". Viele bekannte Legenden erzählen von türkischen Piraten die in der naheliegenden kleinen Bucht landeten und von dort aus in die Dörfer der Umgebung einfielen. Am besten fahren Sie am frühen Morgen dorthin und nehmen sich die Zeit, um bis zur Klippenspitze zu wandern. Der Weg führt Sie durch die absolute Schönheit der Natur, unter sich das blaue Wasser, über sich den blauen Himmel. Und wenn Sie eine halbe Stunde auf der Klippe in der Sonne liegen, werden Sie mit Sicherheit die schönste und langanhaltendste Bräune bekommen.

5) Kennen Sie den sizilianischen Krimiautor Andrea Camilleri? Nun, ich sage Ihnen jetzt nicht, dass Sie unbedingt ein Buch von ihm lesen sollten, aber zumindest sollten Sie sich, wenn Sie schon hier sind, auf die Spuren seiner berühmten Figur, dem Inspektor Montalbano, begeben. Der Autor selbst wurde in Porto Empedocle geboren, das acht Kilometer von Agrigent entfernt liegt und die Orte und Plätze, die er in seinen Büchern beschreibt, finden sich in Agrigent und Porto Empedocle tatsächlich - auch wenn die beiden Orte in den Romanen Montelusa und Vigata heißen. Viele Orte sind leicht zu erkennen, auch wenn der Autor sie aus den Erinnerungen aus seiner Kindheit heraus beschreibt. Sie können also tatsächlich in Montalbanos Lieblings-Trattoria in der Nähe des Hafens essen gehen oder im Café Castiglione ein süßes Cannolo genießen. Eine buchstäblich schmackhafte Erfahrung.

Saras Führungen und Ausflüge auf Sizilien finden Sie hier.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben