Warum einen Stadtführer in Paris buchen?

Warum einen Guide in Paris buchen?

Paris ist reich an Kunst, Kultur und Geschichte und zieht darum jährlich über 15 Millionen Besucher an. Die Stadt an der Seine ist dadurch stets unter den Top 5 der Städtereisezielen zu finden. Doch trotz der großen Beliebtheit, der sich Paris erfreut, hält sich hartnäckig der Ruf der 'arroganten Pariser' und besonders Kellner, Taxifahrer und anderer Profiteure des Tourismus gelten als unfreundlich. Aus diesem Grund haben das Fremdenverkehrsamt und die Industrie- und Handelskammer der Region Paris diesen Juni (2013) die Kampagne „Do you speak tourist“ ins Leben gerufen, um Geschäftsleute der Tourismusbranche zu animieren mehr auf ihre ausländischen Kunden einzugehen. Um garantiert herzlich empfangen zu werden und in die Stadt der Lichter einzutauchen, lohnt es sich vor Reiseantritt online einen Reiseleiter in Paris zu buchen.

 

Guide Paris

Guide Paris

Guide2 Paris

Guide2 Paris

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Reiseleiter – Freund und Helfer

Welcher Tourguide und welche Stadtführung in Paris es dann sein soll, lässt sich ganz einfach nach eigenen Interessen und den Online-Bewertungen anderer Nutzer entscheiden. Besonders auf privaten Touren ist eine persönliche Atmosphäre garantiert, denn gerade bei kleinen Gruppen von durchschnittlich 2-4 Teilnehmern spulen die Stadtführer in Paris nicht nur ihr Standard-Programm ab, sondern führen auch gern persönliche Gespräche oder nutzen die geringe Gruppengröße, um die Tour individuell auf die Teilnehmer und deren Interessen einstellen.

Paris Fahrradtour

Paris Fahrradtour

Geprüft und lizensiert

Durch die Online-Bewertungen lässt sich bereits ein gutes Urteil bilden. Wem dies als Kriterium nicht ausreicht, kann einen staatlich geprüften Reiseleiter buchen. Die geprüften Stadtführer sind die einzigen, die Innenbesichtigungen von Museen, Schlössern und anderen Bauwerken in Paris führen dürfen. Um ihre Gäste durch den Louvre oder das Schloss Versailles führen zu dürfen, müssen Fremdenführer ein staatliches Diplom erlangen, das sie zur Zeit wahlweise durch ein Jahr Vollstudium oder zwei Jahren in Abend- und Wochenendkursen erlangen. Zuvor mussten Fremdenführer ein abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium oder einige Semester Kunstgeschichte vorweisen. Doch es existieren nicht nur Experten der Kunstgeschichte, denn was wäre eine Parisbesuch ohne Weinverkostung, und was wäre eine Weinverkostung ohne erfahrenen Weinkenner als Guide?


Einfache Verständigung: 

Etwa 10% der Fremdenführer in Paris sprechen deutsch.

 

Das echte Paris kennenlernen

Paris bietet nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten wie den Louvre, Versailles und den Eiffelturm, es hat auch ein breites kulturelles Angebot das sowohl unzählige Theatern, Kinos und Kabaretts umfasst. Bei diesem Angebot passiert es schnell, dass man etwas verpasst. Denn selbst in den kleinsten Gassen warten in der französischen Hauptstadt Überraschungen. Doch ein lokaler Fremdenführer lenkt den Blick auch auf die versteckten Ecken der Stadt der Lichter. Fernab von den großen Touristenmagneten, zum Beispiel in den kleinen Kabaretts am Montmartre, lässt sich ein wenig Geld sparen, ohne an Authentizität oder Qualität einzubüßen. Für wen es nicht authentisch französisch sein muss, kann auch auf Ausflüge in eines der vielen multikulturellen Viertel in Paris viel Neues und Faszinierendes entdecken, wie im arabischen Viertel, dem asiatischen oder dem afrikanischen.

 

Paris multikulturell - Zahlen und Fakten

Allein 20% der Einwohner von Paris sind selbst in die Hauptstadt ausgewandert, weit mehr der Einwohner sind Nachfahren von Einwanderern. Die kulturelle Vielfalt in Paris entsteht vor allem durch Einwanderer aus der ganzen Welt, der Großteil stammt jedoch aus Algerien, Marokko und Portugal.

Monmatre

Monmatre

Cuisine francaise

Wer die kulinarischen Vorzüge von Paris kennenlernen möchte, lässt sich am besten nicht von seiner Nase, sondern von einem Guide zu den besten der unzähligen Pariser Restaurants, Clubs, Cafés und Bistros führen. Um die französische Küche von ihrer besten Seite kennen zu lernen, empfehlen sich zum Beispiel kulinarische Touren in Paris, auf denen Guides sie zum besten 'vin naturel' oder zu leckersten Käseplatte einladen.

Weinprobe

Weinprobe

Tipp: Wer lieber französisches Bier als Wein trinken möchte und denkt, dass es sich bei einem 'demi' (dt.: ein Halbes) um einen halben Lieter Bier handelt, kann schnell enttäuscht werden. Denn bei einem 'demi' handelt es sich nur um ein 0,25l, also um einen halben halben Liter. Während der Preis für einen halben Lieter angemessen wäre, liegen die Pariser Bierpreise über den durchschnittlichen Preisen in Deutschland.

Text: Meike Abt, Praktikantin

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben