rent-a-guide unterwegs – Nightlife Pubcrawl in Köln

01

Am 17.08.13 war Jörg in Köln unterwegs. Doch diesmal wurde keine Brauhaustour in Köln getestet, sondern er folgte der Einladung von Basti und Max, den Organisatoren von Nightlife Pub Crawl Cologne, um ihre noch recht junge Stadtführung der anderen Art mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das lässt man sich ja nicht zweimal sagen. Also wurde ein guter Freund mit eingepackt und schon ging es mit dem Regionalexpress Richtung Köln.

Treffpunkt ist ein Irish Pub am Alten Markt, ca. 5 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof entfernt. Es handelt sich hier um eine typische Irische Sportsbar, in der wir schnell die Organisatoren Basti und Max ausfindig machen und nach einer herzlichen Begrüßung wird erst einmal eine Ladung Guinness bestellt. Eine gute Gelegenheit, sich mit der ca. 25 Mann/Frau starken Truppe anzufreunden. Zwischendurch gibt es noch einen Begrüßungsschnaps; der Abend kann beginnen.

02

Eine Stunde später ist es Zeit für den Aufbruch, wir wollen ja schließlich noch weitere Kneipen in Köln kennenlernen. Unser nächstes Ziel ist eine ca. 120 Meter entfernte typische Altkölsch'e Kneipe, wobei neben dem selbst gebrauten Kölsch noch gutbürgerliche Küche bestellt werden kann. Schon vor dem Eingang werden wir von lauter Schlagermusik begrüßt, die Kneipe ist gut gefüllt. Also schnell an die Theke und wenige Minuten später haben wir alle das erste Kölsch in der Hand und es kommt zu einem kurzen Schwatz mit dem Nachbarn. Die Jungs von Nightlife Pub Crawl achten dabei stets auf eine gute Gruppendynamik. Einzelne Personen werden direkt in die Gruppe integriert. Wieder gibt es ein Begrüßungsschnaps, der schon etwas stärker erscheint. Die Stimmung wird ausgelassener:

03

Nachdem das letzte Kölsch bestellt und das letzte Glas geleert wurde, macht sich unsere Gruppe wieder auf den Weg. Ein kleiner Fußmarsch liegt nun vor uns, die nächste Bar ist ca. 15 Minuten entfernt. Besucher mit körperlichen Beeinträchtigungen brauchen sich aber keine Sorgen machen, denn es kann jeder Zeit eine der unzähligen Rikschas, die im Kölner Friesenviertel ihre Touren machen, geordert werden. Der „Verdauungsspaziergang“ durch die Altstadt Kölns wird immer wieder mit Schnaps-Pausen versüßt, so dass die Zeit recht zügig voranschreitet!

04

Wir erreichen in sehr guter Stimmung die nächste Location, eine Mischung aus Cocktail-Bar/Lounge/Club mitten im Friesenviertel. Die ganze Gruppe macht es sich auf den Sitzgelegenheiten im hinteren Teil des Clubs bequem und eine Kellnerin bringt die Getränke mit einem weiteren Gratis-Schnaps. Aufgrund des recht kleinen Raumes kommt man sehr schnell mit den anderen ins Gespräch. Wer jedoch keine Lust auf Sitzen hat und lieber das Tanzbein zu Elektrobeats und Charts Musik schwingen will, der kommt im Kellerbereich auf seine Kosten. Dort befinden sich nämlich noch eine weitere Theke und eine angenehm kleine Tanzfläche samt DJ. Nach wenigen Minuten ist die Tanzfläche bereits von unserer Gruppe erobert.

05

Um kurz vor Mitternacht verlässt eine gutgelaunte Truppe die Bar und macht sich auf den Weg zur letzten Location des Abends. Es geht in einen nahe gelegenen Szeneclub. Doch bevor wir diesen betreten, haben wir bei Guide Max die Möglichkeit, eine Getränkekarte im Wert von 10€ für 5 € zu erwerben. Nach ein bisschen Kopfrechnen wird das Angebot als gut befunden, die Karte wird gekauft. Und ein weiterer Vorteil der Tour: Wir können direkt, ohne Eintritt zu zahlen, den Club betreten und auch die meterlange Warteschlange kann von uns ignoriert werden. Recht praktisch. Im Laden können sich wieder Freunde von elektronischer Musik, R&B und Mainstream auf einen bewegungsreichen Abend freuen. Ein letztes Mal gibt es einen Gratis-Schnaps, bevor man sich mit dem Rest in die Menge wagt. Ein echt gelungener Abend.

06

Fazit: Empfehlenswert für alle, die noch nie in Köln feiern waren bzw. neu in der Stadt sind. Nicht nur, dass eine schöne, unterschiedliche Auswahl an Bars besucht wird, man trifft vor allem interessante Leute, die Lust auf neue Bekanntschaften haben. Die sehr motivierten Guides Basti und Max, versuchen jedem Gast ein tolles Erlebnis im Kölner Nachtleben zu bescheren. Die Kneipentour ist auch eine sehr gute Alternative für die typischen Jungessellenabschiede. Jedoch sollte bedacht werden, dass eine zu abgedrehte Verkleidung den Einlass in diverse Clubs und Bars erschwert. Männer und Frauen zwischen 20 und 35 sollten auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, der kann den Pub Crawl in Köln von Nightlife Pub Crawl direkt online buchen.

Text: © Jörg Burwinkel, Praktikant

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben