rent-a-guide unterwegs – Pub Crawl Cologne

 Am 24.08.2013 wurde ich wieder nach Köln eingeladen um Pub Crawl Cologne von Farzad, Inan und Robert auf Herz und Nieren zu prüfen. Aufgrund einer Verspätung des Regionalexpress' schaffe ich es allerdings nicht zum vereinbarten Treffpunkt um 21 Uhr. So steuere ich, eine halbe Stunde später, die erste Bar am Alter Markt an, die glücklicherweise nur fünf Minuten Fußweg vom Hbf entfernt ist. Die relativ kleine Cocktail-Bar ist bereits gut gefüllt, und erst nach mehrmaligen Umschauen kann ich die Veranstalter Farzad, Inan und Robert ausfindig machen. Nach der ausschweifenden Begrüßung wird mir klar gemacht, dass die gesamte Besucherschaft der Bar Gäste des heutigen Pubcrawls sind. Somit scheint die Tour aus ca. 42 Leuten zu bestehen. Das fängt doch schon mal vielversprechend an.

Gruppenfoto Pubcrawl cologne

Gruppenfoto Pubcrawl cologne

Um ungefähr 22 Uhr verlassen wir die Bar und machen uns auf den Weg zu einem Irish Pub, der berühmt für seine Karaoke Bar ist. Unterwegs erfahre ich von Robert, dass es sich bei Pubcrawl Cologne um ein Pionier-Projekt handelt. Die Idee, eine Tour durch Kölns Kneipen und Clubs zu organisieren, kam vor drei Jahren in Berlin. Die Nachfrage war so groß, dass heute jeden Freitag und Samstag Touren in Köln und Düsseldorf organisiert werden. Das Ziel der Tour ist es, einem Nichtkölner genau die Bars und Clubs zu zeigen, die fern ab vom Kommerz sind und auch vom typischen Kölner besucht werden. Ein großer Teil des Publikums kommt aus dem internationalen Raum; vor allem Briten nehmen das Angebot eines geführten, nächtlichen Gelages sehr gerne an. Aufgrund der guten Nachfrage wird das Team aktuell verstärkt. So wird die Tour, an den ich teilnehme, von neuen Guides geführt, die aber, um das vorweg zu nehmen, einen tadellosen Job machen.

Nach einem kurzen Fußweg mit Schnaps-Pause, erreichen wir den Irish Pub, der beim ersten Blick recht überschaubar wirkt. Doch dieser Eindruck verfliegt schnell, als wir die Kneipe betreten, denn der Pub ist riesig. Im Foyer mit einer stattlichen Bar ausgerüstet, entpuppt sich der Hinterraum mit seiner ausladenden Anzahl an Theken, Sitzgelegenheiten und großer Karaokebühne als Hauptattraktion. Es dauert nicht sehr lange, bis die ersten Pubcrawler, zumeist die oben erwähnten Briten, sich auf der Bühne befinden, und eine gar nicht mal schlechte Performance abliefern. Damit ist das Eis gebrochen. Immer mehr Leute erklimmen die Bühne und gnadenlos wird ein Lied nach dem anderen ins Mirko geschmettert. Die Stimmung ist ausgezeichnet.

Karaokebar im Irish Pub

Karaokebar im Irish Pub

 

Nach einer Stunde rufen die Guides die Truppe zusammen, und es geht in den nächsten Club, der in unmittelbarer Nähe liegt. Falls bei einigen das Gesangstalent nicht so stark ausgeprägt ist, können diese jetzt in dem angenehmen kleinen Club mit ihren Tanzkünsten glänzen. Wer auch hier wenig brilliert, der kann sich an der Bar vergnügen, und sich an der großen Auswahl an Longdrinks, Cocktails, Bieren und nicht alkoholischen Getränken erfreuen.

Mr. Booze an der Bar

Mr. Booze an der Bar

Währenddessen sind die beiden Guides schwer beschäftigt, jedem Pubcrawler einen Gratis Schnaps in die Hand zu drücken und noch kurz eine kleinen Plausch zu halten. Eine Stunde später geht es dann weiter zur nächsten Bar. Erwähnenswert ist, dass auf dem Weg zur nächsten Kneipe immer kleine Pausen eingelegt werden, die einmal zur Erfrischung in Form von Alkohol und als Informationsaustausch dienen.

Treffpunkt

Treffpunkt

Die Ansprachen sind, aufgrund des internationalen Publikums, in Englisch und in Deutsch gehalten, und weisen kurz auf das Thema der nächsten Bar hin, wie weit entfernt diese liegt und was die Spezialität des Hauses ist.

Fünf Minuten später erreichen wir das nächste Lokal, eine lateinamerikanische Bar mitten im Friesenviertel. Neben dem sehr schönen Salsa-Feeling, das die Bar gekonnt verbreitet, ist auch die Anzahl an Rumsorten beachtlich. Kenner können sich hier richtig austoben. Wer schnell handelt, der hat noch die Möglichkeit, die letzten Minuten der Cocktail-Happy Hour zu nutzen. So zahlt man einen recht überschaubaren Betrag für einen sehr guten Cocktail. Eine Empfehlung des Guides! Neben dem Erdgeschoss, wo zahlreiche Paare versuchen, trotz Menschenmenge, einen einigermaßen flotten Latinotanz aufs Parkett zu legen, gibt es im ersten Stock einen weiteren Raum wo getanzt werden kann. Falls jemand noch seine Salsa-Fähigkeiten verbessern möchte, der kann auch gerne mal werktags dort vorbeischauen, um sich bei diversen Tanzkursen anzumelden.

Cocktailbar

Cocktailbar

Um kurz vor eins werden nochmal alle Leute eingesammelt, um die letzte Bar für diesen Abend anzusteuern. Dabei handelt es sich aber nicht um eine Bar, sondern um einen Szene Club am Ring, der anhand der gewaltigen Schlange von Wartenden einiges verspricht. Aber mit unserem Bändchen, das wir am Anfang der Tour erhielten, haben wir die Möglichkeit, ohne Eintritt direkt das Haus zu betreten. Drinnen erwartet alle Feierwütigen eine Musikmischung aus Soul, House und Electronic mit einem Publikum zwischen 18 und 40 Jahren . Der Laden ist um ein Uhr sehr gut besucht und die Stimmung ist auf dem Höhepunkt. Wer jedoch mit Clubbing nicht so viel anfangen kann, dem bietet Veranstalter Inan an, einen eher alternativen Club zu besuchen, fernab von der Gruppe. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Clubbing

Clubbing

Ein sehr schöner Abend nähert sich langsam dem Ende, und man kann völlig erschöpft aber sehr zufrieden den Heimweg antreten, mit dem Wissen, wieder einmal mehr etwas über das Kölner Nachtleben gelernt zu haben!

Fazit:

Pubcrawl Cologne ist auf jeden Fall empfehlenswert für alle Neukölner bzw. Kölnbesucher die neben den bekannten Locations ein paar andere Eindrücke sammeln wollen. Die Tatsache, dass ein internationales Publikum stets gut vertreten ist, macht es genau für die Leute interessant, die neue Freunde aus Übersee finden oder einfach mal ihre englischen Sprachfähigkeiten austesten wollen. Aufgrund der guten Organisation, die Möglichkeit neue Freundschaften in Köln zu schließen, und der Option, dass man bei Bedarf einen anderen Club besuchen kann, ist Pubcrawling Cologne für jeden, zwischen 18 bis 40 Jahren, eine sehr gute Option, Köln bei Nacht zu erleben.

Alles weiteren Infos sowie Buchungsmöglichkeiten zum Pub Crawl Cologne in Köln findet ihr hier.

Text: © Jörg Burwinkel, Praktikant

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben