rent-a-guide unterwegs – Eiffelturm und Stadtrundfahrt in Paris ohne Anstehen

rent-a-guide unterwegs – Eiffelturm und Stadtrundfahrt in Paris ohne Anstehen

Paris - Stadt der Liebe und der tausend Lichter. Millionen von Touristen strömen in die meist besuchte Stadt der Welt, um den Charme von Paris zu erleben und das Wahrzeichen, den Eiffelturm oder wie die Franzosen sagen „la Tour Eiffel“, zu erklimmen.

Der Eiffelturm

 

Es gibt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die man bei einem kurzen Aufenthalt oder einem Wochenendtrip meist nicht schafft zu besichtigen. Wer trotzdem alle Highlights von Paris sehen möchte, und ganz besonders auch den Eiffelturm besuchen möchte, für den ist die Tour: Ohne Anstehen: Eiffelturm und Stadtrundfahrt Paris die beste Möglichkeit in kürzester Zeit viel über Paris zu erfahren.

Sacre Coeur

Im Vorfeld habe ich mich ein wenig erkundigt, die Warteschlangen vor dem Eingang des Eiffelturmes sind meist sehr lang und mit einer gewissen Wartezeit verknüpft. Das wollte ich bei unserem kurzen Paristrip vermeiden, und zusätzlich einen Weg finden, die Stadt und all ihre Sehenswürdigkeiten in einer entspannten Variante zu entdecken. Daher habe ich mich bewusst für die Tour unseres Anbieters Cityvision S.A.S entschieden.

Palais Royal - Musée du Louvre

Wir starteten pünktlich mit einem großen komfortablen Reisebus vom Treffpunkt aus. Jeder Tourgast bekam vorab eigene Kopfhörer und konnte sich seinen Platz individuell aussuchen. Die Tour wurde über dem Audioguide in zahlreichen Sprachen angeboten, und sogar die Kleinsten von unserer Tourgruppe hatten Spaß an dem speziellen Kinderkanal.

Die Fahrt ging vorbei an den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie der Kathedrale Sacré Cœur, dem Musée du Louvre, dem Arc de Triomphe, Notre Dame und noch vieles mehr. Die Stadtrundfahrt griff alle interessanten und geschichtlichen Hintergründe auf.

Eingang des Louvre

Nach einer entspannten und sehenswerten Sightseeingtour durch Paris, machten wir letztendlich Halt am Eiffelturm. Dort gingen wir mit einem Tourguide, der alle Sprachen der Teilnehmer sprach, dabei spanisch, deutsch, englisch und italienisch, in einer kleinen Gruppe zum Seiteneingang des Eiffelturms. Dort wurde uns direkter Eintritt gewährt, ohne jegliche Wartezeit. Daraufhin fuhren wir mit einem der großen Aufzüge hinauf bis zur 2. Etage des Eiffelturmes. Oben angekommen, konnte man einfach nur genießen und staunen. Dieser Ausblick über Paris war einfach atemberaubend und spektakulär zugleich. Die Aussichtsplattform war nicht überfüllt, man hatte also einen tollen Blick von allen Seiten.

Christine auf dem Eiffelturm

Die Zeit auf der Aussichtsplattform ist nicht begrenzt, man hatte also genug Zeit und wurde von der Gruppe nicht gedrängt. Oben endete auch die Tour, womit man im Anschluss frei entscheiden konnte, wann man wieder hinunter fährt. Wenn man sich sportlich fit genug fühlte, konnte man auch die Treppen des Eiffelturmes wählen, um noch einmal einen Rundumblick zu genießen.

Anhang 2

Blick von der Aussichtsplattform

 

Fazit: Diese Tour ist ideal um einen ersten Eindruck über Paris, all seine Highlights und Sehenswürdigkeiten zu bekommen. Besonders Familien oder größere Gruppen müssen sich nicht durch Metrolinien tummeln, sondern können entspannt Paris entdecken, ohne Wartezeiten und anderen Komplikationen und die Stadt auf sich wirken lassen. Aber auch für Pärchen die den Flair der Stadt ohne Stress erleben wollen, ist diese Tour ein absolutes Muss. Wer also alle Highlights entspannt besichtigen, und dazu das Wahrzeichen von Paris nicht auslassen möchte, sollte diese Tour buchen.

Christine vor dem Eiffelturm

 

Viele weitere geführte Stadtführungen und Stadtrundfahrten durch Paris findet ihr auf rent-a-guide.

Text: Christin Pilarczyk

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben