Die 10 spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Dubais

Die 10 spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Dubais

Dubai, eine einzigartige und beeindruckende Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Dort sind die neusten und modernsten Gebäude der Welt zu finden und zugleich bietet Dubai ein eindrucksvolles Naturerlebnis mit seiner Wüstenlandschaft. Wenn Sie eine Reise nach Dubai planen, solltet ihr eine Besichtigung der folgenden 10 Sehenswürdigkeiten in keinem Fall auslassen:

1. Burj Khalifa

Das wohl bekannteste Bauwerk in Dubai ist der Burj Khalifa, er ist mit seinen 828m, seit 2009 das höchste Bauwerk der Welt. Die höchste Etage welche von Besuchern mit einem Aufzug erreicht werden kann liegt 638m hoch. Wer dort einmal gewesen ist wird die fantastische Aussicht von dort wohl nie vergessen, überzeugt euch selbst. Es ist lohnenswert, sich schon im Vorfeld der Reise Tickets für das Burj Khalifa zu kaufen, da die Tickets vor Ort oft ausverkauft sind. Es bleibt jedoch nicht das einzige einprägsame Erlebnis am Burj Khalifa. Jeden Abend sind dort die so genannten Dubai Fountains zu sehen, faszinierende Wasserspiele, begleitet von arabischer Musik.

© Anna Omelchenko / fotolia.da

2. Dubai Mall

In der riesigen Dubai Mall sind insgesamt knapp 1.200 Geschäfte zu finden, darunter befindet sich auch der größte Gold-Souk der Welt mit 220 Geschäften. Außerdem verfügt die Mall über eine Kunsteisbahn die den Olympiamaßen entspricht, ein umfangreiches Abenteuerland für Kinder und viele weitere Highlights. Besonders sehenswert ist in der Dubai Mall ein außergewöhnlich großes Aquarium, das sich über 3 Etagen erstreckt und 10.000 Kubikmeter Seewasser fasst. Dort kann man die verschiedensten Meerestiere bewundern.

3. Wüste Dubai

Fernab von der modernen Stadt liegt die Wüste mit ihren faszinierenden Weiten. Besucht die Kamelfarmen, macht einen Ausflug mit dem Quad oder eine Wüstensafari durch Dubais Wüste, doch lasst euch dieses Naturerlebnis nicht entgehen.

Wüstensafari

4. Jumeirah Moschee

Die Jumeirah Moschee ist bekanntlich die größte und schönste Moschee Dubais, mit ihrer elfenbeinfarbenden Außenfassade, den fünf Kuppen und den zwei Türmen erstrahlt Sie am Tag und lädt die Besucher förmlich ein. In der Nacht wird Sie mit vielen Lichtern besonders wirkungsvoll beleuchtet. Berühmt für ihre außergewöhnliche und beeindruckend moderne islamische Architektur, ist sie in jedem Fall einen Besuch wert.

© Bildpixel / pixelio.de

5. Palm Islands – Palm Jumeirah

Palm Islands sind zwei künstlich angelegte Inseln: Palm Jebel Ali und die größere und bekanntere Insel Palm Jumeirah. Sie besteht aus drei Abschnitten, einem Stamm („The Trunk“), den insgesamt 16 Palmenwedeln („The Fronds“) und einem Sichelmond („The Crescent“) der Sie einschließt. Bei Palm Jameirah befindet sich auf diesem Sichelmond der riesengroße Resort- und Vergnügungsbereich Atlantis, The Palm und viele weitere Resorts. Am besten kann man die Insel jedoch vom Meer aus besichtigen, während einer Spritztour mit dem Schlauchboot oder einem Ausflugsboot rund um Palm Jumeirah & Burj Al Arab.

6. Burj al Arab

Wenn man in Dubai ist sollte man einmal das Burj al Arab gesehen und besucht haben. Es ist eins der luxuriösesten Hotels weltweit und würde es nicht nur mögliche 5 Sterne für ein Hotel geben hätte dieses Hotel mindestens 7 Sterne verdient. Es ragt 321 Meter in die Höhe und erscheint von außen wie die Form eines Segels, durch die besondere und ausgefallen Architektur ist das Hotel unverwechselbar.

Im unten Bereich befindet sich eine Bar, im besonderen Stile, ausgestattet mit einem großen Aquarium, das sich mitten im Raum bis unter die Decke erstreckt. Drum herum können sich die Gäste an den Aquariumbewohnern vergnügen und eine schöne Atmosphäre genießen. Solltet ihr kein Vermögen ausgeben wollen oder können, ist ein Besuch der Cocktail Time am Abend in der Skyview Bar des Burj al Arab, sicher die kostengünstigste Variante das Gebäude von innen besichtigen zu können.

 

Burj, Al

Burj al Arab © anajohar, Pixabay

7. Dubai Creek

Der Dubai Creek ist ein 14 Kilometer langer natürlicher Meeresarm. Er unterteilt die beiden Stadtviertel Bur Dubai und Deira. Eine Dhow Bootsfahrt auf dem Creek sichert euch einen Blick auf einige Sehenswürdigkeiten und besonders auf die Skyline Dubais. Ein anschließender Besuch der Altstadt ist immer lohnenswert. Auf der Landebene neben dem Creek entstanden damals nämlich die ersten Siedlungen und erst nach und nach breitete sich von dort aus die Stadt aus.

8. Wild Wadi Wasserpark

Bekanntlich ist das Meer in Dubai immer sehr heiß. Eine kühle spritzige Abkühlung bietet der Wild Wadi Vergnügungswasserpark in Jameirah. Wasserspaß ist garantiert, die Anlage bietet auf 49.000 Quadratmetern 23 verschiedene Schwimmbecken und 28 Rutschen in allen Varianten. Außerdem befindet sich in dem Park ein 18 Meter hoher künstlich angelegter Wasserfall, der nun in dem Namen des Wasserparks wiederzufinden ist: Wadi – Wüstenfluss.

© slava296 - Fotolia.com

9. Dubai Museum

Das Dubai Museum wurde 1787 erbaut und ist damit das älteste noch bestehende Gebäude Dubais und damit auf jeden Fall sehenswert. Es befindet sich in der Festung al Fahidi Fort, wo ihr die Ursprünge Dubais entdecken werdet. Die Festung wurde 1971 eröffnet, um den Touristen die traditionelle Lebensweise der Bewohner vor der großen Veränderung der ganzen Stadt nach dem Öl Aufkommen zu zeigen.

10. Atlantis The Palm Hotel – Dolphin Bay

Das an der Spitze der Insel Palm Jameirah liegende Hotel "Atlantis The Palm" ist vor allem für die wahnsinnig komplexe Freizeitanlage bekannt, in der sich unter anderem der Wasserpark Aquaventure und die Dolphin Bay befinden. Die Dolphin Bay ist ein riesiges Delfinarium, in dem ihr die Möglichkeit habt, mit den Delfinen zu schwimmen oder zu tauchen.

Text: Hannah Stächele

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben