Drei Tage in Miami: Die besten Aktivitäten – Teil 2

Drei Tage in Miami: Die besten Aktivitäten - Teil 2

In "Drei Tage in Miami - Teil 1"  haben wir Euch bereits zahlreiche Tipps zu Miami aus dem Bereich Sightseeing und Kultururlaub präsentiert. Heute weicht die dicht bebaute Downtown Miami der sumpfigen Graslandschaft der Everglades. Der Luxus des Ocean Drive rückt in weite Ferne, statt schicker Sportwagen erlebt Ihr endlose Natur, die eine einzigartige Flora und Fauna beherbergt. Navh den aufregenden Abneteuern in den Everglades, erlebt ihr Erholung pur am Strand von Key Biscayne.

Das einmalige Ökosystem der Miami Everglades

Miami Everglades

Safaris in die Everglades bei Miami sind mehr als beliebt. Per Transfer wird die Großstadt Floridas verlassen und ihr erreicht nach kurzer Fahrt das größte subtropischen Sumpfgebiet der Welt. Entgegen der Vorstellung vieler Reisender, beherbergen die Everglades nicht ausschließlich Alligatoren. Für Braun- und Schwarzbären, Florida Panther, Wildpferde, Bisons, Waschbären und weitere seltene Tierarten gelten die Everglades als ihre Heimat.

Das Süßwasser der Everglades hat seinen Ursprung im nördlich gelegenen Lake Okeechobee und fließt mit langsamer Geschwindigkeit und rund 15cm Tiefe Richtung Süden. In den Everglades treffen die Wassermassen auf das Salzwasser des Golf von Mexikos, der ebenfalls in das Feuchtgebiet fließt. Einmalig leben deshalb Süßwasseralligatoren und Salzwasserkrokodile, 600 Fischarten und zahlreiche Vogelarten gemeinsam in einem Reservat.

Eine Fahrt mit dem Propellerboot ist in den Everglades ein absolutes Pflichtprogramm. Wer bereits auf den Straßen Miamis die Orientierung verliert, wird erstaunt sein wie zielsicher die Fahrer der Airboote durch die verzweigten Mangroven Wälder steuern. Während der Tour zu Wasser durch die faszinierende Natur wird sich vor Euren Augen ein einmaliges Naturschauspiel inklusive freilebender Alligatoren abspielen. Zu Land beeindrucken Schlangenshows oder Wildlife Touren auf denen Ihr in den Everglades beheimateten Reptilien sehr nahe kommen werdet.

Tipp: Auf rent-a-guide findet ihr zahlreiche Everglades Auflüge ab Miami.

Erholung am Strand von Key Biscayne

Key Biscayne Miami

Der heutige Tag steht vollkommen im Zeichen der Natur. Nachdem Ihr dem Großstadtdschungel Miamis mit einem Ausflug in die Everglades entkommen seid, bietet auch der Nachmittag abseits der Everglades viel Raum für Entspannung. Nirgendwo ist das eher möglich als am Strand des Crandon Park von Key Biscayne. Auch die Einheimischen Miamis zieht es an den Wochenenden regelmäßig auf diese ruhige und friedlichen Seite Miamis.

Besuch im Seaquarium

Alternativ könnt Ihr das Miami Seaquarium, ebenfalls auf Key Biscayne, besuchen. Abhängig von Beginn und Dauer der Everglades Tour könnt Ihr dort bis 14:30 die spannenden Shows genießen. Die Seerobben und Delphine sowie die beliebten Shows der Killerwale locken zahlreiche Besucher aus aller Welt an. Der Park ist bis 18:00 Uhr geöffnet.

Villa Vizcaya besichtigen

Den Museumsgängern unter euch legen wir wiederum ein Besuch der Villa Vizcaya ans Herz. Die ehemalige Winterresidenz von James Deering ist heute ein bekanntes Museum. Die 34 Zimmer erstrecken sich über eine traumhafte Fläche von 40000 qm. Die Villa ist im Barock und Rokoko Stil eingerichtet und wirkt äußerst prunkvoll. Doch allein die prächtige Außenanlage ist den Eintritt in das Museum wert. Unabhängig davon welche Sehenswürdigkeiten für euch von Interesse sind, plant mindestens einen halben Tag ein um Key Biscayne in Ruhe erkunden zu können.

Fazit: Zweiter Tag in Miami

Nach dem erlebnisreichen Tag in den Miami Everglades empfehlen wir Euch ein leckeres Abendessen im Stadtviertel Coconut Grove. Karibisches Flair, exotische Straßenmusik und zahlreichen Bars heißen Euch hier herzlich willkommen. Eine perfekte Gelegenheit um den Abend in Ruhe ausklingen zu lassen. Unser Tipp: Bucht euch die Go Miami Card für 2, 3 oder 5 Tage. Mit der CityCard unternehemt ihr kostenlose Ausflüge in die Erverglades oder nach Key West, macht eine Stadtrundfahrt durch Miami und freut euch über kostenlosen Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Miami., wei z. B. dem Seaquarium. Die Miami City Card lohnt sich definitiv, solltet ihr viel in Miami unternehmen, statt ausschließlich am Strand zu liegen.

An eurem letzten Tag in der Millionenmetropole stellen wir euch in „Drei Tage in Miami – Teil 3“ weitere, absolut empfehlenswerte Plätze und Sehenswürdigkeiten Miamis vor. Unter anderem könnt Ihr euch auf Coral Gables mit seinem einzigartigen Charme und beliebten Attraktionen freuen.

Text: Tim Strähle

Kommentare sind deaktiviert