Do you prefer rent-a-guide in English? Then switch to www.rent-a-guide.com
Don't show me this note again

Metro in New York: Sightseeing, Tickets & MetroCard

Mit ihren 25 verschiedenen Linien und 472 Stationen bietet die New Yorker Metro die perfekte Möglichkeit sich in der Stadt zu bewegen. Täglich nutzen etwa 4,9 Millionen Menschen die Metro: Einheimischen fahren damit zur Arbeit und Touristen nutzen sie für Sightseeing Touren und um von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu pendeln. Nützlich ist dabei vor allem die New York MetroCard, die Ihnen verschiedene Möglichkeiten bietet, das U-Bahnsystem zu nutzen.

Das New Yorker U-Bahnnetz gehört heute mit insgesamt 380 Kilometern Strecke zu den längsten U-Bahnsystemen der Welt. Betrieben wird es von der MTA. Besonders beliebt ist die Metro in New York, da sie einen oft schneller ans Ziel bringt als der Bus oder das Taxi. Denn mit der New Yorker U-Bahn kann man die lästigen Staus auf den Straßen der Stadt ganz einfach umgehen.


Navigieren Sie sich direkt zu den Informationen, die Sie interessieren:

1. Fahrzeiten

2. Das System

3. Wie funktioniert Metro fahren in New York?

4. Tarife, Fahrscheine (MetroCard) und Preise

5. Sightseeing Touren mit der Metro in New York

6. Sicherheit in der Metro


1. Fahrzeiten

Die Metro in New York ist rund um die Uhr unterwegs, das heißt 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche. Während der „Rush Hour“ (Montags bis Freitag von 6.30 bis 9.30 Uhr und 15:30 bis 20:00 Uhr) fahren die Züge im 2- bis 10-Minutentakt. Außerhalb des Berufsverkehrs fährt die Metro der MTA New York alle 5 bis 10 Minuten. In den Abendstunden bis Mitternacht fahren die Züge etwa alle 5 bis 12 Minuten und in der Nacht bis etwa 6.00 Uhr morgens nur noch im 20-Minutentakt.

2. Das System

Das U-Bahnsystem in New York umfasst die Bezirke Manhattan, Bronx, Brooklyn und Queens. Dabei sind die verschiedenen Linien der Metro mit unterschiedlichen Farben gekennzeichnet und tragen Buchstaben (A, B, C) oder Zahlen (1, 2, 3).

Unterschieden wird außerdem zwischen Local-Zügen (Locals), die an jeder Haltestelle halten, und Express-Zügen (Express), die nur an bestimmten Stationen halten. Wenn Sie also einen Express-Zug nehmen, sind Sie in der Regeln schneller am Ziel als mit einem Local-Zug. Ob ein Zug nun ein Local-Zug oder ein Express-Zug ist, erkennen Sie an der Beschilderung der Wagons. Local-Züge sind mit einem Buchstaben oder einer Zahl auf einem Kreis gekennzeichnet, während bei Express-Zügen der Buchstabe oder die Zahl auf einer Raute abgebildet ist. Auf einem Metro-Plan sind Stationen, an denen Local-Züge halten durch einem schwarzen Punkt dargestellt, Express-Haltestellen, an denen beide Züge halten, mit einem weißen Punkt und schwarzer Umrandung.

Wem die Metro-Pläne mit ihren vielen Farben und Linien zu kompliziert sind, der kann sich mit dem Trip Planner der MTA seine Route direkt berechnen lassen.

New York Metro Plan

3. Wie funktioniert Metro fahren in New York?

Vor jeder Fahrt mit der Metro müssen Sie Ihre Fahrkarte entwerten. Sie ziehen also Ihr Ticket durch den Ticketschlitz an einem der Drehkreuze bis auf der Anzeige ein „GO“ erscheint. Dann können Sie das Drehkreuz passieren und gelangen zu Ihrem Bahnsteig. Da es für Menschen, die im Rollstuhl sitzen schwer ist, die Drehkreuze zu passieren, gibt es außerdem einen weiteren Zugang mit größeren Türen, der genutzt werden kann.

Die verschiedenen Bahnsteige sind innerhalb der Station ausgeschildert, sodass Sie Ihren Bahnsteig leicht finden können. An den Bahnsteigkanten sind ebenfalls Schilder angebracht, die anzeigen welche Züge dort halten und in welche Richtung sie fahren. Ein Blick auf die Beschilderung des Zuges verrät Ihnen dann zweifellos, ob es sich um den richtigen Zug handelt.

Die Ansagen im Zug weisen Sie darauf hin, welche Haltestelle als nächstes kommt. In den Zügen befinden sich außerdem Metropläne, an denen Sie die nächsten Haltestellen ablesen können; die neueren Modelle verfügen sogar über eine digitale Anzeige. Informationen über das Liniennetz und über Änderungen der Fahrzeiten zum Beispiel wegen Baumaßnahmen, finden Sie an jeder Metro-Haltestelle an einer Informationstafel.

4. Tarife, Fahrscheine (MetroCard) und Preise

In New York verkehren an erster Stelle Busse und die New Yorker Metro. Beide Transportsysteme werden von der selben Gesellschaft, der MTA (Metropolitan Transportation Authority), betrieben. Preise und Fahrscheine sind deshalb einheitlich organisiert. Die New York MetroCard hat dabei das Bargeld als Bezahlmittel für Bus und U-Bahn abgelöst. Die MetroCard ist eine Art Chipkarte, die mit einem Guthaben oder bestimmten Ticket-Variationen aufgeladen werden kann. Beim Einsteigen in den Bus wird die Karte bei jeder Fahrt vorne beim Fahrer entwertet. An den U-Bahn-Stationen erfolgt die Entwertung des Tickets an den Drehkreuzen.

Die MTA bietet verschiedene Tarife an, mit denen Sie die Metro nutzen können. Sie können entweder Einzeltickets kaufen oder die MetroCard mit einem 7-Tage-Pass oder einem 30-Tage-Pass aufladen.

New York MetroCard

4.1 Single Ride – Einzelticket

Einzeltickets für die Metro können Sie nur an den Ticketautomaten in den U-Bahn-Stationen kaufen und kosten $3 pro Fahrt. Wenn Sie eine MetroCard kaufen und die Pay-Per-Ride-Option wählen, beträgt der Preis für eine einzelne Fahrt jedoch nur $3.

4.2 7-Day Unlimited MetroCard – Wochenkarte

Wenn Sie mehrere Tage in New York verbringen, lohnt es sich an einem Schalter oder einem Fahrscheinautomaten in den Metro-Stationen eine MetroCard zu kaufen. Die 7-Day Unlimited-Option gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre MetroCard in eine Wochenkarte zu verwandeln, mit der Sie die Metro beliebig oft nutzen können. Sie ist nach der ersten Entwertung für sieben aufeinander folgenden Tage gültig. Selbst wenn Sie nur vier Tage in New York verbringen, kann sich die 7-Tage-Option lohnen, wenn Sie auf Ihren Sightseeing-Touren Bus und Metro nutzen möchten.

Die offizielle MetroCard mit einer Wochenkarte (7days unlimited) können Sie auch bereits vor Reiseantritt im Internet bestellen. Wenn Sie vor Ort keine Lust haben sich mit dem Ticketsystem und den Fahrscheinautomaten auseinander zu setzen, wird Ihnen Ihre MetroCard direkt nach Hause geschickt. Beim Anbieter rent-a-guide buchen Sie die MetroCard Wochenkarte einfach im Internet.

4.3 30-Day Unlimited MetroCard – Monatskarte

Die Monatsoption für die New Yorker MetroCard kostet derzeit $116,50 und ist 30 Tage ab der ersten Entwertung gültig. Sie lohnt sich für Besucher, die mehrere Wochen in New York verbringen und rechnet sich ab der 43. Fahrt innerhalb dieses Zeitraumes. Wenn Sie also vorhaben innerhalb der 30 Tage die Metro mehr als einmal pro Tag zu benutzen, dann ist die 30-Tage-Option wahrscheinlich die Richtige für Sie.

4.4 Pay-Per-Ride MetroCard – Guthaben

Wenn sich die Buchung einer dieser Optionen für Sie nicht lohnt, können Sie mit der Pay-Per-Ride-Option beliebig viel Guthaben auf Ihre MetroCard laden. An den Schaltern in den U-Bahn-Stationen und an den Fahrscheinautomaten können Sie zwischen $5,50 und $80 auf Ihre MetroCard laden und damit so viele Fahrten bezahlen, wie Sie möchten. Außerdem bekommen Sie bei der Aufladung einen Bonus von 11%, das heißt wenn Sie ihr Karte mit $20 aufladen, können Sie $22,20 für Ihre Fahrten nutzen.


Tickets und Touren, die Sie interessieren könnten:


5. Sightseeing Touren mit der Metro in New York

Die New Yorker Metro bietet Ihnen die Möglichkeit die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf schnellstem Weg zu erreichen. Und das ohne die lästigen Staus und das unangenehme Hupen nervöser Autofahrer auf den Straßen. Auch der Flughafen John F. Kennedy ist mit der Metro gut zu erreichen, dabei müssen Sie jedoch einige Punkte beachten.

5.1 Grand Central Station

Die Halle der Grand Central Station diente schon für viele Filme und Serien als Drehort und hat eine aufwendige Renovierung hinter sich. In der bereits hundert Jahre alten Station können Sie in einer wunderschönen Kulisse ein Eis essen oder shoppen gehen. Erreichen können Sie die Station mit den Linien 4, 5, 6, 7 und S.

5.2 Central Park

Der berühmte Central Park ist über viele verschiedene Metrostationen erreichbar. So halten die Linien A, B, C, D, 1, 2 und 3 an der Haltestelle Columbus Circle an der südwestlichen Ecke des Parks. Die Linien A,B, C und D halten außerdem an mehreren Stationen entlang der Westseite des Parks, wie zum Beispiel am Museum of Natural History. Die Linien 2 und 3 halten an der Nordseite des Central Parks an der Station Central Park North und mit den Linien N, R und W ist der Park im Süden über die Station 57 St-7Av zu erreichen.

5.3 Empire State Building

Wenn Sie den wohl berühmtesten Wolkenkratzer New Yorks besichtigen und eine wunderschöne Aussicht über die Stadt genießen wollen, können Sie mit den Linien 1, 2 oder 3 bis zur Haltestelle 34 St-Penn Station fahren oder die Linien B, D, F, M, N, Q oder R bis 34 St-Herald Square nehmen.

5.4 Top of the Rock

Ebenfalls eine tolle Aussicht auf die New Yorker Skyline können Sie von der Aussichtsplattform des Rockefeller Center aus genießen. Erreichen können Sie das Gebäude mit den Linien B, D, F oder M bis zur Station 47-50 Sts/Rockefeller Center oder mit den Linien E und M bis 5 Av-53 St.

5.5 Brooklyn Bridge

Die wunderschöne Hängebrücke, die über den East River führt und die beiden Stadtteile Manhattan und Brooklyn verbindet, können Sie entweder von Manhattan aus oder von Brooklyn aus überqueren. In Brooklyn können Sie mit den Linien 2 und 3 bis Cark St oder mit den Linien A und C bis High St fahren. Von beiden Haltestellen aus gelangen Sie schnell zu Fuß zur Brücke. In Manhattan können Sie entweder mit den Linien 4, 5 oder 6 bis Brooklyn Bridge/City Hall fahren oder Sie nehmen die Linien J oder Z bis Chambers St.

5.6 Staten Island Ferry

Die Staten Island Ferry bringt Sie zwei Mal pro Stunde zur Staten Island und ermöglicht Ihnen einen tollen Ausblick auf die Freiheitsstatue. Nehmen Sie die Linie 1 bis South Ferry oder die Linien 4 und 5 bis Bowling Green. Die Linien R und W halten außerdem an der Haltestelle Whitehall St/South Ferry. Von diesen Stationen aus gelangen Sie zu Fuß zur Staten Island Ferry.

5.7 Flughafen

Der AirTrain verbindet den Flughafen John F. Kennedy mit den Stationen Howard Beach (Linie A) und Jamaika (Linien E, J und Z). Die MetroCard Unlimited Ride gilt leider nicht für den AirTrain, kann jedoch für diese Fahrt mit dem Pay-Per-Ride-Guthaben kombiniert werden. Ein Ticket für den AirTrain kostet $5. Sie können also die Fahrt mit dem AirTrain bezahlen, indem Sie Guthaben auf Ihre MetroCard laden und für Ihren weiteren Aufenthalt in New York eine Unlimited-Option auf der selben Fahrkarte buchen.

New York Metro Station

6. Sicherheit in der Metro

Obwohl die Kriminalität in New York seit den 1980er Jahren stark abgenommen hat, fühlen sich viele Menschen vor allem zu den späteren Stunden in der Metro nicht sicher. Die MTA hat jedoch mit der Zeit immer mehr Maßnahmen getroffen, um die Sicherheit der Fahrgäste in den Zügen und auf den Bahnsteigen zu verbessern.

In vielen U-Bahn-Stationen befinden sich auf den Bahnsteigen sogenannte „Off-Hour Waiting Areas“, die durch gelbe Schilder gekennzeichnet sind. Hierbei handelt es sich um speziell überwachte Bereiche, an denen Sie sich aufhalten können, wenn es auf dem Bahnsteig leerer ist. Außerdem empfiehlt Ihnen die MTA sich in den mittleren Wagon eines Zuges zu setzen, da sich dort der Schaffner befindet. Im ersten Wagon befindet sich außerdem in der Regel ein weiterer Zugführer, den Sie im Notfall ebenfalls um Hilfe bitten können. Das Bahnpersonal verfügt über Funkgeräte, mit denen es den Notarzt oder die Polizei verständigen kann.

Wie an jedem Ort, an dem sich viele Menschen und vor allem Touristen aufhalten, tummeln sich auch in der Metro Taschendiebe. Tragen Sie also Ihre Wertgegenstände und Ihr Geld am besten nah am Körper und achten Sie besonders während des Ein- und Ausstiegs auf Ihr Handy und Ihre Taschen.

Sie haben noch Fragen?

Fragen Sie einen unserer Experten

Sophies Passion war schon immer das Reisen. Als Kind hat sie gemeinsam mit Ihrer Famile die Welt entdeckt bis sie eines Tages selbst in die Welt zog. Sophie hat Tourimus studiert, 5 europäische Städte konnte sie schon ihr Zuhause nennen. Bei rent-a-guide ist Sophie unsere Expertin für Europa und die USA und hilft Ihnen zusammen mit unseren lokalen Tourguides gern bei Fragen zum Aufenthalt und weiteren Aktivitäten in New York.