Beratung: 0234 - 91 55 6 31 Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr
Wir beraten Sie gerne

Telefonisch erreichen Sie uns Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr unter +49 (0) 234 - 91 55 6 31 (Ortstarif aus dem dt. Festnetz).

Am Wochenende und an bundesweiten Feiertagen ist das Büro nicht besetzt. Aufgrund des derzeitigen hohen E-Mailaufkommens kann sich die Bearbeitungszeit von 72 Stunden leider verlängern.

Per E-Mail können Sie uns unter der Adresse kontaktieren.

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Besichtigen Sie die Freiheitsstatue Machen Sie eine Bootstour nach Liberty Island und entdecken Sie die Freiheitsstatue
  • Über 250.000 Kunden
    vertrauen uns
Auswahl der besten lokalen Anbieter

Freiheitsstatue New York: Tickets, Bootstouren & Führungen

22 Angebote gefunden
/ 2
Vor

New York
Alle Tickets & Touren

Reisetipps für den Besuch der Freiheitsstatue

Die beste Zeit für einen Besuch

Die Freiheitsstatue ist das berühmteste Wahrzeichen New Yorks, wenn nicht der gesamten USA. Sie gilt das das ganze Jahr über als Touristenmagnet. Die Wartezeiten vor den Ticketschaltern am Fährhafen sind oftmals sehr lang und es kann zu Wartezeiten von bis zu zwei Stunden kommen. Nehmen Sie am besten die erste Fähre am frühen Morgen, dann ist der Andrang noch nicht zu groß. Regentage und neblige Tage eignen sich nicht für eine Bootstour zur Freiheitsstatue. Wählen Sie für Ihre Besichtigung einen Tag mit klarer Sicht.

Besichtigung der Statue of Liberty frühzeitig planen

Wer nicht nur Liberty Island sondern auch "Lady Liberty" besichtigen will, sollte den Besuch der Freiheitsstatue frühzeitig planen und Tickets reservieren. Die Eintrittskarten für das Innere der Freiheitsstatue sowie die Krone sind limitiert und oftmals bereits bevor die erste Fähre ablegt ausgebucht. Die begehrten Eintrittskarten, die zur Besichtigung der Krone berechtigen, sind in den Sommerferien sogar oftmals sechs Monate im Voraus vergriffen. Wir empfehlen den Besuch von Liberty Island deshalb frühzeitig zu buchen. Eine Bootstour ist auch kurzfristig möglich. Um Wartezeiten zu vermeiden sollten Sie Ihr Ticket online buchen oder einen Rabattpass wie den New York CityPass nutzen.

Tickets und Eintrittspreise

Die gute Nachricht ist: Der Eintritt zu Liberty Island ist generell kostenlos. Die schlechte: Ohne Tickets für eine Fähre kommen Sie nicht nach Liberty Island. Ticketpreise variieren zwischen einfachen Bootstouren, der Fahrt mit der Fähre inklusive Führung auf Liberty Island, sowie Besuch der Liberty Island inklusive Besuch der ersten Plattform der Freiheitsstatue sowie Tickets für die Krone. Um Wartezeiten zu sparen empfiehlt es sich das gewünschte Ticket bereits im Voraus zu buchen. Tickets inklusive Audioguide beginnen bei 22,00€.

Ticket mit oder ohne Führung?

Für Liberty Island und die Freiheitsstatue brauchen Sie nicht zwingend eine Führung. Touren auf eigene Faust sind genauso möglich wie die Begleitung durch einen Audio-Guide. Englischsprachige Führungen starten halbstündlich am Info-Point der Insel. Natürlich können Sie Liberty Island und die Freiheitsstatue auch ganz ohne Guide besichtigen. Wer wirklich Interesse an der geschichtsträchtigen Insel und der riesigen Statue hat, für den bietet eine Führung echten Mehrwert!

Wie viel Zeit einplanen

Planen Sie für den Besuch von Liberty Island mindestens drei Stunden ein. Haben Sie Tickets für die Innenbesichtigung der Freiheitsstatue, sollten Sie mit einer zusätzlichen Stunde für die Besichtigung rechnen. Beachten Sie, dass Sie vor der Fahrt mit der Fähre einen Sicherheitscheck durchlaufen. Hier kann es zu zusätzlicher Wartezeit kommen. Wollen Sie einen Abstecher zur nahe gelegenen Insel Ellis Island machen, nehmen Sie sich am besten einen ganzen Tag Zeit.

Anfahrt zur Freiheitsstatue

Die Freiheitsstatue, auch „Statue of Liberty“ , befindet sich auf einer kleinen, unbewohnten Insel im Hafen von New York: Liberty Island. Erreichen kann man Sie nur über die Fährverbindung. Die Anlegestellen liegen am Liberty State Park in New Jersey oder am Battery Park in Lower Manhattan. Die Fähren legen in regelmäßigen Abständen (alle 40 Min.) ab 8.30 Uhr am Morgen ab. Die letzte Fahrt zur Statue of Liberty startet in den Monaten September bis Mai um 15.30 Uhr, von Mai bis September um 17.15 Uhr.

Wer mit dem Boot nur im die Freiheitsstatue herumfahren möchte, findet viele Bootshaltestellen entlang des Hudson River in Midtown, Downtown und Battery Park. Die Anlegestellen erreichen Sie am schnellsten über eine der vielen U-Bahnverbindungen oder mit dem Taxi.

5 spannende Fakten, die Sie schon immer über die Freiheitsstatue wissen wollten

Die Freiheitsstatue, auf Englisch: Lady Liberty, trägt eigentlich den offiziellen Namen „Liberty Enlightening the World“. Die große Lady befindet sich auf einer kleinen, unbewohnten Insel im Hafen von New York und wurde am 28.10.1886 eingeweiht. 1924 wurde Sie zum festen Bestandteil des „Statue of Libtery National Monument“ zu dem auch die nicht weit entfernte Insel „Ellis Island“ gehört. Entdecken Sie fünf spannende Fakten über die Freiheitsstatue:

1. Ein Geschenk Frankreichs

Der französische Politiker Édouard René de Laboulaye soll bei einem Abendessen im Jahr 1865 folgenden Satz gesagt haben: „Sollte ein Denkmal in den Vereinigten Staaten errichtet werden, das an ihre Unabhängigkeit erinnert, dann denke ich, dass es nur natürlich ist, wenn es durch vereinte Kräfte entsteht – ein gemeinschaftliches Werk unserer beiden Nationen.“ Der Bildhauer Frédéric-Auguste Bartholdi, der ebenfalls anwesend war, wurde von dieser Aussage so beflügelt, dass er mit der Planung und Umsetzung von Lady Liberty begann und Sie im Jahre 1886, als Geschenk der französischen Nation, in New York eingeweiht wurde.

2. Die schwerste Lady der USA

Mit einer Gesamthöhe von rund 93 Metern war die Statue of Liberty bis 1959 die höchste Statue der Welt und noch heute belegt sie auf der offiziellen Rangliste Platz 13. Die Freiheitsstatue in New York kann außerdem als die schwerste Lady der USA bezeichnet werden, da sie rund 204 Tonnen auf die Waage bringt. Gebaut ist sie aus 27 Tonnen Kupfer und 113 Tonnen Stahl.

3. Die Insignien von „Lady Liberty“

Die „große Lady“ stellt die in ein klassisches Gewand gehüllte „Libertas“, die römische Göttin der Freiheit, dar. In der rechten Hand hält Sie eine Fackel, die den Anreisenden den Weg leuchten soll, in der Linken trägt sie eine sogenannte „Tabula ansata“ auf dem das Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung steht. Zu ihren Füßen liegen zerbrochene Ketten, die als Symbol für die Ablösung aus den Ketten und für Freiheit stehen.

4. Der Blick in die Ferne

Noch heute wird überaus hitzig diskutiert, wohin die Freiheitsstatue schaut. Manche behaupten Sie würde nach Europa blicken und die Verbindung zwischen der „neuen“ und der „alten“ Welt symbolisieren. Verfolgt man ihren Blick auf einer Onlinekarte, schaut Lady Liberty geografisch nach Afrika. Viele meinen sie würde einfach in den Hafen schauen, um die Anreisenden zu begrüßen. Ein spannendes Rätsel.

5. Das Tor zur neuen Welt

Eine der bedeutendsten Inschriften auf der Statue of Liberty ist ohne Zweifel ein Auszug aus dem Gedicht von Emma Lazarus aus dem Jahr 1883. Es soll die ankommenden Menschen im Hafen von New York, dem sogenannten goldenen Tor, begrüßen und steht für den Traum von einer neuen besseren Welt in Freiheit und Gleichheit.

Beliebte Sehenswürdigkeiten in New York
Reisedaten