Beratung: 0234 - 91 55 6 31 Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr
Wir beraten Sie gerne

Telefonisch erreichen Sie uns Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr unter +49 (0) 234 - 91 55 6 31 (Ortstarif aus dem dt. Festnetz).

Am Wochenende und an bundesweiten Feiertagen ist das Büro nicht besetzt. Aufgrund des derzeitigen hohen E-Mailaufkommens kann sich die Bearbeitungszeit von 72 Stunden leider verlängern.

Per E-Mail können Sie uns unter der Adresse kontaktieren.

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Willkommen auf der Reeperbahn Reeperbahnführungen, Kieztouren, Rotlichrundgang oder Junggeesellenabschied? Die besten Aktivitäten auf der sündigen Meile.
  • Über 250.000 Kunden
    vertrauen uns
Auswahl der besten lokalen Anbieter

Reeperbahn Führungen & Kieztouren

62 Angebote gefunden
Spritziger Kiezrundgang mit Insiderwissen

Dank Mischa und seinem Team, die jeden Türsteher mit Namen kennen, waren wir nicht nur Beobachter von außen, sondern haben die berühmtesten Kiez-Lokalitäten auch von innen gesehen. Hierbei muss man nicht auf dem Trockenen sitzen, im legendären Boxkeller beispielsweise bekommt man ein gekühltes Bier oder Softgetränk inklusive serviert. Im Fischhaus „Gosch“ darf man sogar die 'Spezialität' des Hauses probieren. Was das ist? Lassen Sie sich überraschen!

Fazit: Perfekt für alle, die auch mal hinter die Fassaden der Neonreklamen schauen wollen. Meine Freundinnen und ich haben einen amüsanten Abend auf dem Kiez verbracht.


rent-a-guide Mitarbeiterin Monika
Lustige und informative Tour mit Anekdoten!

Lustige und informative Tour mit Anekdoten! Dank Ayhan und Steffie und ihrem Team lernt man nicht nur unterhaltsam die sündige Meile Hamburgs kennen, sondern erfährt auch spritzig und lustig andere Informationen. Sie erfahren viel über die Geschichte des Stadtteils, wie sich das Bild dieses Viertels verändert hat und auch wie man sich am besten verhält. Natürlich gibt es auch Informationen z.B. zu dem magischen Viereck, der einzigen Straße Hamburgs in die nur Männer dürfen, und wo man in Hamburg feiern kann.

Fazit: Lustige und unterhaltsame Tour für alle, die es interessiert wie sich der Stadtteil verändert hat und viele Anekdoten charmant erfahren möchten.


rent-a-guide Mitarbeiterin Nicole
Diese Tour hält, was sie verspricht!

Bei dieser Tour werden Sie getreu dem Motto "Aus Fremden Freunde machen" von Uwe und seinen Mitarbeitern über den Hamburger Kiez geführt. Auf der 3km langen Strecke wird kein Blatt vor den Mund genommen und daher kommen Themen wie Architektur, Geschichte und vor allem natürlich die Reeperbahn und das Rotlichtviertel nicht zu kurz. Sie sehen wirklich alles, was dazu gehört!

Fazit: Perfekt für alle, die das sündigste Viertel Hamburgs näher kennen lernen und dabei auf eine Menge Spaß nicht verzichten wollen!


rent-a-guide Mitarbeiterin Manuela
Musikalische Hamburg-Unikate

Die Kiez-Geh-Rock-Revue ist der musikalische Paradiesvogel unter den Kieztouren. Mit viel Charme, Witz und natürlich Musik haben die beiden Künstler mir die Hansestadt und ihre Geschichte auf eine sehr außergewöhnliche Weise näher gebracht.

Fazit: Ideal für alle, die auf der Suche nach „dem gewissen Etwas“ sind und Spaß an Musik, Seemannsgarn und Historischem haben.


rent-a-guide Mitarbeiterin Steffie
Mit einem Insider auf die Reeperbahn

Mit einem kleinen Begrüßungsdrink in der Hand begaben wir uns mit einem echten Hamburger auf den Kiez. Matze erzählte uns alles über die Ursprünge und die Entstehung der “Reeperbahn”. Anekdoten, Insidertipps aus erster Hand und ein kleiner Stopp in einer Kneipe machten die Tour zu einem echten Erlebnis.

Fazit: Informative und vor allem unterhaltsame Führung. Diese Tour eignet sich für alle, die einen Blick hinter die Kulissen von St. Pauli werfen und das Herz Hamburgs hautnah erleben wollen.

rent-a-guide Mitarbeiterin Carolyn
Die Klassiker der Reeperbahn

René Wiegratz und seine Kollegen bieten mit dem Reeperbahnrundgang eine klassische Führung durch Hamburgs sündigen Stadtteil. Auf dieser Tour gibt es alles, was das Touristenherz begehrt: Davidwache, Herbertstraße, Imperialtheater, Hans-Albers-Platz und vieles, vieles mehr.

Fazit: Geeignet für alle, die die Klassiker der Reeperbahn auf informative und charmante Weise kennenlernen möchten.


rent-a-guide Mitarbeiterin Steffie
/ 5
Vor

Hamburg
Alle Tickets & Touren

Reisetipps für einen Besuch auf der Reeperbahn

Die beste Zeit für einen Besuch

Was wäre Hamburg ohne St. Pauli und die Reeperbahn? Der Szenekiez ist eines der Wahrzeichen der Stadt und lockt jährlich Millionen Menschen in den Kiez auf die sündige Meile. Eine Kieztour lohnt sich im Sommer wie im Winter. In den warmen Monaten kann man auf dem Hans-Albers-Platz an einem der gemütlichen Tischen in der Sonne entspannen, zur Weihnachtszeit pendelt man über den Weihnachtsmarkt des Kiezes und an Silvester laden die zahlreichen Lokale, Kneipen und Clubs zu ausgelassenen Partys. Die ideale Tageszeit für einen Besuch stellte schon Hans-Albers fest: „Auf der Reeperbahn, nachts um halb 1“. Wir empfehlen die Besuch von St. Pauli und der Reeperbahn bei Nacht.

Wieviel Zeit einplanen

Eine Reeperbahn Führung dauert in der Regel zwischen zwei bis drei Stunden. Wer an einem Rundgang durch St. Pauli teilnimmt erlebt den Kiez genau so wie er ist. Aufregend, hier und da etwas schmuddelig, ausgelassen. Erfahren Sie viel Spannendes über St. Pauli und den Hamburger Kiez, feiert in den coolsten Clubs und entdeckt die Ecken des Kiezes, zu denen Sie ohne Begleitung wohl niemals Zutritt erhalten hätten. Nach dem Rundgang über die Reeperbahn weiß man natürlich Bescheid welchen Club man für eine ausgedehnte Partynacht besucht. Zumindest für ein kühles Blondes sollte man einen Abstecher in eine der traditionellen Kneipen machen. Und nach der Tour? Wird natürlich weiter gefeiert!

Ohne Führung über die Reeperbahn?

Na klar, auf St. Pauli findet man sich auch ohne Guide zurecht. Aber mit echten Kiezjungs und Hamburger Mädels, machts doppelt so viel Spaß. Sie führen Sie über sündige Meile und versorgen euch mit Wissen über Hamburgs Szeneviertel, das einem die Ohren schlackern. Sie sind nicht nur Beobachtern, sondern mittem drin im Geschehen. Die Führung über die Reeperbahn ist keine gewöhnliche Stadtführung, sondern viel mehr eine Abendteuer-Tour durch den hamburger Kiez. Besonders der Junggesellenabschied auf der Reeperbahn wir mit einem Guide zu einer unvergesslichen Party.

Achtung Abzocke

Ein Besuch der Reeperbahn ist grundsätzlich absolut kostenlos, sobald Sie jedoch einen Club, eine Kneipe oder ein Striplokal, wie das Dollhouse betreten, müssen Sie oftmals recht tief in die Tasche greifen. Vor allem die regelmäßig stattfindenden Live-Shows in den Clubs auf der Reeperbahn können zur Kostenfalle für Touristen werden. Ein absolutes Muss, ist die Sichtung der Preise vor Betreten der Clubs oder Bars. Wer zahlt schon gerne 10,00€ für ein Bier? Also Augen auf im Abzock-Dschungel und bei Köder-Angeboten.

Highlight Spielbudenplatz

Die Reeperbahn besteht nicht nur aus Bordellen und Strip-Clubs, ganz im Gegenteil. Im und rund um den Szenekiez befinden sich tolle Kneipen, gute Restaurants (auf der Straße Reeperbahn selbst nicht dort gibt es meist nur Fast-Food), Theater und viele weitere Sehenswürdigkeiten. Sind sie als Paar unterwegs, sollten Sie unbedingt zum Spielbudenplatz. Hier zeigen verschiedenste Theater-Häuser eine Auswahl zwischen Comedy bis zur exklusiven Travestie und Cabaret Aufführung, stilvoll und zu meist zu moderaten Preisen.

Anfahrt: Der einfachste Weg zur Reeperbahn

Die Reeperbahn ist die berühmteste Straße Hamburgs und liegt absolut zentral im Stadtteil St. Pauli, zwischen Millerntor und Landungsbrücken. Von einer Anreise mit dem Auto, ist abzuraten, denn die Parkplätze in der Nähe des Kiezes sind entweder sehr teuer. Am zügigsten und gleichzeitig unkompliziertesten erreicht man die Reeperbahn mit den S-Bahn Linien S1, S2 und S3 und der U-Bahn U3, oder einfach zu Fuß. Von den Landungsbrücken dauert der Fußmarsch nur rund 10 Minuten.

5 Highlights auf einem Rundgang über die Reeperbahn

1. Führung mit Kiezlegende

Eine Führung mit einer Insider Kiezlegende ist ein absolutes Highlight bei einer Tour über die Reeperbahn. Inkasso-Henry beispielsweise plaudert gerne aus dem Nähkästchen und weiß viele ulkige und spannende Anekdoten rund um den Szenekiez zu erzählen. Nebenbei lernen Sie die Reeperbahn von ihren schönen und schattigen Seiten kennen und bekommen Antworten auf Fragen, die Sie sich nicht zu stellen wagen. Auch Touren mit Olivia oder eine Kieztour auf Olivias Spuren, gehören zu besonders beleibten Reeperbahn Führungen.

2. Travestie im Pulverfass

Das Pulverfass ist eine der Kiez-Institutionen, die immer einen Besuch wert ist. Travestie und Cabaret, sexy Bühnenshows, können Sie unter anderem bei einem Besuch auf St. Pauli erwarten. Die Vorstellungen laufen jeden Tag (außer dienstags) um 20:00 Uhr und 23:00 Uhr. Am Wochenende gibt es noch eine Extrashow um 2:30 Uhr. Für Kurzentschlossende gibt es ab 17:00 Uhr noch Restkarten an der Tageskasse. Besonders zu empfehlen: Dinner & Show! Das Essen ist wirklich gut!

3. Ein Bier in der Ritze

Die Ritze, die wohl berühmteste Kneipe in der Nähe des Beatles-Platz, ist bei vielen vor allem für ihre Eingangstüren bekannt, die von den gespreizten Beinen einer Frau geschmückt werden. Im Inneren ist es eher gemütlich und Sie bekommen hier frisch gezapftes Bier zu moderaten Preisen. Im Keller der Ritze steht ein Boxring, in dem sogar schon Wladimir Klitschko trainiert hat. Lassen Sie sich nicht vom Eingang abschrecken, ein Besuch zählt zu den absoluten Highlights auf der Reeperbahn, denn in der Ritze trifft man auch die ein oder andere Kiezlegende.

4. Party auf der großen Freiheit

Die große Freiheit ist die Partystraße schlechthin auf der Reeperbahn. Besonders der Club Große Freiheit 36, ist ein Mega-Highlight. Hier finden neben den üblichen Partys auch tolle Konzerte berühmter Künstler statt, die von bis zu 1500 Menschen besucht werden können. In der Großen Freiheit 64, dem heutigen Indra-Musikclub, haben die Beatles ihren ersten „großen“ Auftritt gehabt, bevor es sie auf die Bühnen der großen Welt zog.

5. Das kleinste Polizeirevier Europas

Die Davidwache ist wohl die berühmteste, gleichzeitig auch die kleinste, Polizeiwache Europas. Ein Besuch der Wache darf auf keiner Kieztour fehlen. Die Davidwache gehört zum absoluten Pflichtprogramm auf der Reeperbahn. Das Revier der Beamten ist mit seinen rund 0,9 km² gerade einmal doppelt so groß wie ein herkömmliches Fußballfeld. Die berühmte Polizeiwache wurde bereits mehrfach zum Schauplatz für Kino und TV-Produktionen. So interessant die Davidwache auch ist, übernachten möchten Sie hier sicher nicht. Auf Ihrem nächtlichen Streifzug durch den Kiez also immer schön brav bleiben. Glasfalschen sind auf der Reeperbahn z.B. verboten.

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Hamburg
Reisedaten