Do you prefer rent-a-guide in English? Then switch to www.rent-a-guide.com
Don't show me this note again
Dieses Angebot hat derzeit keine festgelegten Verfügbarkeiten.

Senden Sie uns eine individuelle Anfrage für Ihren Wunschtermin oder kontaktieren Sie den Kundenservice unter: 0234 91 55 6 31

Ab durch die Mitte - private Stadtführung zu Fuß in Berlin

Ab durch die Mitte - private Stadtführung zu Fuß in Berlin

An jeder Straßenecke, jedem Bordstein findet man in Berlin Geschichte(n). Wir wollen Ihnen zwischen Hackescher Markt und Brandenburger Tor davon erzählen.

  • individuelle Wünsche realisierbar
297 Tourpreis

Dieses Produkt ist leider zur Zeit nicht erhältlich

An jeder Straßenecke, jedem Bordstein findet man in Berlin Geschichte(n). Wir wollen Ihnen zwischen Hackescher Markt und Brandenburger Tor davon erzählen.

Kurz & knapp

Details

  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Teilnehmer: 1 - 20
  • Dauer: 4 Stunden
  • Sofortige Bestätigung
  • privat (ohne weitere Gäste)
  • mobile Bestätigung akzeptiert
    Zeigen Sie auf Wunsch Ihre Buchungsbestätigung oder Ihren Voucher auf Ihrem Handy oder Tablet vor. Fast immer können Sie Ihre Buchungsbestätigung oder Voucher alternativ auch weiterhin noch in Papierform vorzeigen. Nähere Infos erhalten Sie in der Buchungsbestätigung.

Ihr Erlebnis

Beschreibung

Erleben Sie auf dieser abwechslungsreichen und unterhaltsamen Stadtführung wie vielfältig und kontrastreich ein Besuch in Berlin ist. Wenn Sie das erste Mal in Berlin sind (kann das wirklich sein? ;-)) gibt diese Tour einen idealen Überblick über das Herz der Stadt - die Mitte von Berlin. Und wenn Sie zu den Berlinern oder Berlinerinnen gehören, die meinen, Berlin wie ihre Westentasche zu kennen, dann werden Sie überrascht sein, wie schnell sich die Stadt verändert. Immer ist irgendetwas neu.

Seien sie gespannt auf das bunte Treiben am Hackeschen Markt. Die Spandauer Vorstadt rund um die berühmten Hackeschen Höfe entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem der angesagtesten Gegenden in Berlin. Designerläden, Restaurants, Galerien...haben sich hier fest etabliert.

Weiter geht´s auf die Museumsinsel. Hier wartet das UNESCO-Weltkulturerbe mit fünf Museen auf Sie. Und natürlich - wie sollte es auch anders sein: eine große Baustelle. Erfahren Sie mehr über ein "Geschenk" aus der Eiszeit.

Vom Lustgarten aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Skyline der City Ost: Berliner Dom, Fernsehturm, Nikolaiviertel und natürlich auf die große Baustelle im Herzen der Stadt. Hier wird in ein paar Jahren die historische Fassade des Berliner Stadtschlosses als sogenanntes Humboldforum wieder am Anfang der Prachtstraße Unter den Linden stehen.

Auf der Rückseite des Zeughauses erwartet uns großartige neue Architektur: der Erweiterungsbau des Deutschen Historischen Museums von I.M. Pei. Hier finden wir auch einen Globus, der Weltgeschichte erlebt hat.

Von der Vielschichtigkeit der Geschichte kann auch die Neue Wache erzählen. Als Wachhaus der Schlosswache gebaut, ist sie heute nach kontroversen Diskussionen die Zentrale Gedenkstätte der Bundesrepublik für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Hoch zu Ross reitet König Friedrich II. - der alte Fritz - auf seinem Forum Fridericianum. Nach seinen Entwürfen entstanden die Gebäude die Staatsoper (heute versteckt hinter Baucontainern), die heutige Humbold Universität, die Hedwigskathedrale. Wissen Sie, warum die Königliche Bibliothek älter ist als das Original? Wir verraten es Ihnen.

Vom schwarzen Kapitel erzählt die versunkene Bibliothek und Heinrich Heines Worte mahnen. Und in der Nachbarschaft gibt es einen Ort, an dem man heute im 3/4 Takt tanzt. Früher wurde dort Geld gezählt.

Der schönste Platz der Stadt ist ohne Frage der Gendarmenmarkt. Ob das auch Mozart fand, als er hier musizierte?

Auf der Friedrichstraße haben wir die Qual der Wahl, sollen wir in der wohlverdienten Pause Kaffee trinken, Schokoladenkuchen essen oder in den Friedrichstadtpassagen shoppen gehen?

Gut gestärkt geht es weiter zum Symbol des Kalten Krieges - zum Checkpoint Charlie. Wir folgen der Doppelreihe Pflastersteine zum Rest der Berliner Mauer an der Niederkirchner Str. Kaum ein Ort in Berlin hat soviel Geschichte erlebt wie diese Ecke. Wir erzählen Ihnen unter anderem von einer der vielen tollkühnen Fluchten über die Mauer.

Unser Weg führt uns über die Wilhelmstraße zum Denkmal von Georg Elser. Über einen berühmt berüchtigten Parkplatz erreichen wir das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Zwischen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor ist es ein Ort, der zu jeder Tages- und Jahreszeit unterschiedlich und neu empfunden wird.

Am Ende unserer Tour stehen wir vor DEM Highlight jedes Berlinbesuchs - dem Brandenburger Tor. Die Quadriga erzählt einige Stories, die sie in den letzten mehr als 200 Jahren erlebt hat.

Zu beachten

Nicht im Preis enthalten

  • Essen & Getränke während der Pause
  • Mögliche Eintrittsgelder

Treffpunkt

S-Bhf. Hackescher Markt, Ausgang Burgstr. beim Irish Pub

Stornierungsbedingungen

Dieses Angebot kann bis zu 3 Tage vor Beginn der Aktivität kostenlos storniert werden.

Meinungen & Erfahrungen

Was Kunden über rent-a-guide sagen

„Hervorragend“

Basiert auf über 13.650 verifizierten Bewertungen von Trustpilot

Bewertung von
„Hervorragend“
Bewertung von
„Hervorragend“
Bewertung von
„Hervorragend“
Mehr Bewertungen
Inhaltlich verantwortlich für dieses Angebot ist der lokale Veranstalter. Bei einem begründeten Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung kontaktieren Sie uns bitte unter , um die Kontaktdaten des Veranstalters zu erhalten.

Darum rent-a-guide

Bestpreis-Garantie
über 1 Million Tickets
über 600.000 zufriedene Kunden
297 Tourpreis
„Keine Bewertungen“