Dublin: Touren, Sehenswürdigkeiten, Tipps

Wer einmal in Dublin war weiß, hier liegt eine besondere Atmosphäre in der Luft. Kleine Pubs mit irischer Volksmusik, für Irland typische alte Backsteinhäuser, aber auch top moderne Stadtviertel erwarten euch in der Hauptstadt Irlands. Und natürlich auch die freundlichen Bewohner Dublins. Viele von ihnen mit einer harten Schale, aber einem weichen Kern, der sich beim Guinness in einem der vielen Pubs schnell zeigt. Wir stellen euch in diesem Artikel die schönsten Sehenswürigkeiten und Touren für Dublin vor, stets mit ein paar besonderen Tipps.

Wer einmal in Dublin war weiß, hier liegt eine besondere Atmosphäre in der Luft. Kleine Pubs mit irischer Volksmusik, für Irland typische alte Backsteinhäuser, aber auch top moderne Stadtviertel erwarten euch in der Hauptstadt Irlands. Und natürlich auch die freundlichen Bewohner Dublins. Viele von ihnen mit einer harten Schale, aber einem weichen Kern, der sich beim Guinness in einem der vielen Pubs schnell zeigt. Wir stellen euch in diesem Artikel die schönsten Sehenswürigkeiten und Touren für Dublin vor, stets mit ein paar besonderen Tipps.

In den letzten Jahren entwickelte sich die Stadt immer mehr zum Technologie Hotspot, aber nicht nur High-Tech Firmen wie Google oder Facebook werden in die irische Hauptstadt gelockt, ebenso bietet die Stadt Touristen aus der ganzen Welt ein attraktives Unterhaltungsangebot. Das irische Lebensgefühl ist weltweit bekannt, nicht umsonst genießt der St. Patrick’s Day und die Irish Pubs inzwischen weltweitere Berühmtheit und Beliebtheit. Live Musik, gutes, meist deftiges Essen und ein erfrischendes Guinness ziehen an. Gerade Dublin hat eine große Auswahl an Irish Pubs und ist die Heimat des Guinness. Darüber hinaus gibt es vielfältige Shopping Möglichkeiten und weitere vorwiegend historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten. Bei einer der vielen Touren, die durch Dublin angeboten werden, kann man viel über die spannende Geschichte Dublins und damit auch Irlands erfahren: über die jahrhundertalten Konflikte mit England, aber auch über die stadtinterne Rivalität der durch den Fluss Liffey getrennten Nord- und Südseite Dublins.


Welche Sehenswürdigkeiten solltet ihr in Dublin sehen?

In Dublin gibt es viel zu entdecken – hier möchten wir euch nun einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorstellen:

Dublin Castle

Dublin Castle

Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten ist Dublin Castle. Das Schloss ist bereits in Chroniken im 10. Jahrhundert als Festung erwähnt und fiel bei einem Überfall im Jahr 1170 den Normannen in die Hände. Im Jahr 1204 wurde es dann ausgebaut. 1230 wurden die Arbeiten abgeschlossen. Aus der damaligen Zeit ist der Turm Recor Tower erhalten geblieben. Die anderen Gebäude des Dublin Castles sind überwiegend im 18. und 19. Jahrhundert erbaut worden. Das Castle wurde in den verschiedenen Epochen für unterschiedlichste Zwecke genutzt. Im Mittelalter bis zur frühen Neuzeit wurde die Einrichtung unter anderem als Gefängnis genutzt. Heute dient es für verschiedene repräsentative Veranstaltungen, wie z.B. die Amtseinführung des Präsidenten. Ihr solltet auf jeden Fall an einer Führung durch das Castle teilnehmen, um die lebendige Geschichte zu erleben und so einen guten Eindruck über die Vorkommnisse der verschiedenen Epochen in Dublin zu erhalten.

St. Patrick's Cathedral

St. Patrick’s Cathedral

Die St. Patrick’s Cathedral ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Mit einer Länge von 91 Metern ist es ein beeindruckendes Monument, umso mehr, wenn man sich vor Augen führt, dass das Gotteshaus im Jahr 1191 erbaut wurde. Ihr heutiges Aussehen erhielt die St. Patrick’s Cathedral nach einer umfangreichen Sanierung im Jahre 1860, finanziert durch die Guinness Familie. Hohe Decken, detaillierte Fensterkunst, eindrucksvolle Säulen und u.a. das Grabmal des Dekan Jonathan Swift, der Gullivers Reisen verfasste, könnt ihr im Inneren der Kirche bewundern.

Guinnes Brauerei

Guinness Brauerei

Guinness – das ist mehr als ein Biername. Guinness steht für die irische Volksseele und Dublin ist die Heimat dieses Bieres. Nicht nur für Bierliebhaber ist daher der Besuch der Guinness Brauerei sehr zu empfehlen.  Ein Tipp vorab: Es lassen sich online Karten vorbestellen bzw. reservieren. So kann man einer längeren Warteschlange leicht entgehen.

In der Brauerei lernt ihr alles über den Herstellungsprozess und die Geschichte des Guinness. Erkunde das Geheimnis, warum das Bier schwarz ist und erfahre, welche unschlagbare Eigenschaft es so besonders macht. Neben historisch spannenden Fakten erwartet euch eine sehenswerte Show in der Tour. Am Ende der Tour lockt natürlich ein frisches Guinness im obersten Stockwerk – mit einem wunderschönen Panoramablick über Dublin.

Kilmainham Gaol

Kilmainham Gaol

Irland und England – dieser Wechsel zwischen friedlichem Zusammenleben und kriegerischen Handlungen prägt die Geschichte Irlands und Dublins. Wer mehr über die Unabhängigkeitsbewegung der Iren erfahren möchte, der sollte Kilmainham Gaol besuchen. Dies ist das alte Gefängnis im Stadtteil Kilmainham. Heute ist es Museum und Gedenkstätte der Unabhängigkeit.

Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1796 und spielte in der irischen Geschichte eine wichtige Rolle. Hier waren viele der wichtigsten Unabhängigkeitskämpfer und -anführer inhaftiert und wurden teilweise hingerichtet. Verschiedene alte irische Volkslieder beschreiben diese Lebensgeschichten. Mit etwas Glück habt ihr bei der Führung einen Guide, der euch diese teilweise vorsingt. Beim Blick in die alten Gefängniszellen erwacht die Geschichte so zum Leben. Im Museum gibt es viele interessante historische Fakten rund um das Museum und die Unabhängigkeit Irlands.

Phoenix Park

Phoenix Park

Es darf ein bisschen Natur sein? Auf geht´s in den Phoenix Park. Er gilt als grüne Lunge Dublins und ist mit 7 km² einer der größten Stadtparks in Europa. Hektik wird hier ausgeschlossen und man begegnet in angenehmer, erholsamer Atmosphäre unter anderem Radfahrer, Joggern oder Reitern. Im Park selbst gilt es, einiges zu entdecken wie den Dublin Zoo und den Präsidentensitz Aras An Uachtarain. Aber auch alte Festungsanlagen und Monumente erwarten euch hier. Die Hop On Hop Off Busse fahren meist eine schöne Route durch den Park und weisen mit ihren Audioguides auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten hin.

Irish Pubs

Temple Bar und Irish Pubs

Wer kennt sie nicht? Die berühmten Irish Pubs. Bekannt für Live Musik, Bier und oft auch mit gutem Essen, also eine abwechslungsreiche Unterhaltung. Gerade Dublin hat in der Innenstadt viele Angebote. Das Schöne daran ist, man kann auch erstmal ohne Eintritt die Bar betreten. Nicht überzeugt? Auf zur nächsten. Gerade in dem Stadtteil Tempel Bar ist die Vielfalt und das Angebot groß. In den Kopfsteinpflasterstraßen finden sich neben den Pubs, Bars und Restaurants auch kulturelle Unterhaltungsangebote. Bunt, laut, vielseitig. Ein Besuch in der Temple Bar darf nicht fehlen, um den irischen Charme und Charakter kennen zu lernen. Kleiner Tipp: Das Hotel sollte sich außerhalb der Tempel Bar befinden, da hier die Preise tendenziell höher sind.


Welche Arten der Stadtführungen gibt es?

Mit dem Bus durch Dublin

Sightseeing schnell und einfach? Dann bietet die bewährte „Hop on, Hop off“ Bustour genau das richtige. Man steigt in einen Doppeldecker Bus. Dieser steuert die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dublin an. Während der Fahrt erhält man durch einen Audioguide oder echte Guides Infos, historische Hintergründe und auch interessantes Insiderwissen über das Gesehene. So bekommt man einen spannenden Einblick in die wechselvolle Geschichte der Stadt. Das macht die Fahrt sehenswert und abwechslungsreich. Alle 15-20 Minuten kommt ein neuer Bus. So kann man die gewünschte Station erkunden und die Tour im Anschluss fortsetzen. Eine komplette Rundfahrt dauert ca. 90 Minuten. Das Konzept ist sehr beliebt. Daher gibt es verschiedene Busanbieter mit verschiedenen Farben. Besonders präsent sind die rote und die grüne Buslinie.

Zu Fuß

Die Innenstadt Dublins lässt sich gut zu Fuß erkunden. Hier locken vor allem Einkaufsläden und Pubs. Stöbern und schlendern lohnt sich und macht den Besuch, evtl. mit einem Souvenirkauf zum unvergesslichen Erlebnis. Besonders lohnenswert ist es auch zu Fuß abends durch Temple Bar zu laufen, denn hier vibriert das Nachtleben in den Bars, Clubs und Restaurants.

Whisky Tasting

Spezielle Touren

Neben der klassischen Stadtführung gibt es eine Vielzahl von speziellen Touren wie Whisky Tasting mit Besuch der Brennerei, eine Safari Tour oder Führungen ganz im historischen Kontext. Wer noch andere Interessen hat, sollte über eine Tour mit einem privaten Guide nachdenken. Er kann eine Tour genau nach euren Wünschen und nur für euch durchführen.

Sonnenaufgang auf der Insel

Tagestouren

Irland hat landschaftlich viel zu bieten. Daher kann man Dublin als guten Startpunkt wählen, um die Highlights der Insel zu erkunden. Es starten von Dublin verschiedene Tagestouren. Mögliche Ziele sind zum Beispiel Cork, Giant's Causeway & Glens of Antrim. Auch die Game of Thrones Tour ist sehr bekannt und steuert viele Schauplätze der Serie an. Neben dem Erlebnis Dublin erhält man so auch landschaftliche Eindrücke von der grünen Insel. Man erweitert seinen Horizont und taucht noch einmal tiefer in die mystische und eindrucksvolle Atmosphäre von Irland ein.

Zuletzt ein Tipp von unserem Rent A Guide Autor Andreas:

Dublin ist eine schöne, lebendige Stadt. Vielseitige Möglichkeiten und ein abwechslungsreiches Angebot bieten einen angenehmen Aufenthalt und machen den Besuch zu einem interessanten Erlebnis. Auch die irische Gastfreundschaft lässt sich hier leicht finden. Die Stadt hat den Ruf, für Sylvester ungeeignet zu sein. Grund dafür ist das fehlende Feuerwerk. Aus eigener Erfahrung kann ich aber von sehr guten, langen und ausschweifenden Silvesterpartys berichten.

Tagestour

Ein noch größeres Fest erwartet euch am St. Patrick’s Day, wenn die ganze Stadt auf den Beinen ist. Bereits in den Tagen vor dem St. Patrick’s Day gibt es eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen und Events. Das Highlight ist aber die Grand Parade am 17. März. Wer die Möglichkeit hat, seine Dublin Reise über dieses Datum zu planen, sollte dies tun. Ihr müsst nur früh dran sein, da die Hotels bereits weit im Voraus ausgebucht sein können.

Unsere Reiseempfehlungen

Wandern im Baltikum
Naturerlebnisreise in Estland
Wandern auf den Azoren

Weitere interessante Reiseartikel

Urlaubsparadies Elba
Bodensee – das Ausflugsparadies im Dreiländereck
Barcelonas Sehenswürdigkeiten und Tipps
Dublin: Touren, Sehenswürdigkeiten, Tipps