Hurghada: Infos, Tipps, Touren und Urlaubsaktivitäten

Wenn ihr an Urlaub denkt, denkt ihr dann an Sonne, Traumstrand und warmes kristallklares Wasser? Wünscht ihr euch Bade- und Tauchspaß? Schnorcheln zwischen Korallen und Clownfischen? Aber auch Abenteuertouren in die Wüste und historische Stätten wie Königsgräber? Dann ist Hurghada das beliebteste und spektakulärste Reiseziel am Roten Meer und der perfekte Ferienort für euch, denn dies und einiges mehr findet ihr in diesem ägyptischen Traumziel.

Wenn ihr an Urlaub denkt, denkt ihr dann an Sonne, Traumstrand und warmes kristallklares Wasser? Wünscht ihr euch Bade- und Tauchspaß? Schnorcheln zwischen Korallen und Clownfischen? Aber auch Abenteuertouren in die Wüste und historische Stätten wie Königsgräber? Dann ist Hurghada das beliebteste und spektakulärste Reiseziel am Roten Meer und der perfekte Ferienort für euch, denn dies und einiges mehr findet ihr in diesem ägyptischen Traumziel.

Strände in Hurghada

Wo gibt es die schönsten Strände in Hurghada?

In Hurghada gibt es schöne Strände vor allem von El Gouna bis Soma Bay (ca. 40 km südlich von Hurghada). Dort gibt es u.a. den luxuriösen Strand Makadi Bay oder den atemberaubenden Strand der Mahmya Insel, der zum Giftun Island Nationalpark gehört. Weißer Sand, türkisblaues Wasser und Sommerfeeling erwarten euch auch auf der Orange Bay Insel.

Was kann man in Hurghada erleben?

Hurghada ist der ideale Ausgangspunkt für unterschiedlichste Ausflüge in der Gegend. Aber man kann von hier aus auch Kairo oder Luxor erkunden.

Kairo

Tagesausflug oder längerer Aufenthalt in Kairo

Wenn ihr mit dem Auto nach Kairo fahrt, solltet ihr dort mindestens 1 Übernachtung einplanen, da Kairo rund 500 Kilometer entfernt ist. Alternativ könnt ihr auch fliegen. In Kairo habt ihr eine Vielzahl von kulturellen Sehenswürdigkeiten aus der langen Geschichte Ägyptens zu entdecken. Ihr erfahrt viel über die spannende Zeit der Pharaonen. Die wichtigsten Höhepunkte von Kairo sind die weltberühmten Pyramiden von Gizeh, das Ägyptische Museum, die Saladin Zitadelle mit Alabastermoschee, Altkairo - das Koptische Kairo - und der Khan El Khalili Bazar.

Ägyptische Museum


Tour nach Luxor

Nach Luxor werden verschiedene Tagestouren angeboten und diesen Ort solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Aufgrund seiner unglaublichen historischen und kulturellen Bedeutung ist Luxor ein Besuchermagnet. Hier könnt ihr uralte Grabstätten aus dem alten Ägypten entdecken, aber auch einiges über die Zeit der Römer in dieser Gegend erfahren. Zu den beliebten Sehenswürdigkeiten in Luxor zählen der Karnak und der Luxor Tempel, das Tal der Könige und der Hatschepsut Tempel. 


In der Nähe von Hurghada kann man auch das Paulus- und das Antoniuskloster in Zafarana besuchen.

Große Anzahl an Möglichkeiten an Touren in Hurghada

Wenn ihr nicht so weit reisen wollt, dann gibt es auch in Hurghada unglaublich viel zu erleben. Vor allem die Aktiven unter euch bietet sich eine Vielzahl an Touren, sodass die Wahl oft schwerfällt. Wir listen hier nur einige der Möglichkeiten auf:

Hurghada Wüstensafari

Hurghada Wüstensafari

Entdeckt die Wüste rund um Hurghada, denn so lebensfeindlich diese im ersten Moment erscheinen mag, gibt es doch viel zu entdecken und verstehen. Denn seit Jahrtausenden ist sie auch Heimat für Menschen, die gelernt haben, in der kargen Umwelt zu leben und zu überleben. Es gibt dabei unterschiedliche Wüstensafaris bei den meisten geht es aber mit Jeeps hinein in den weiten Sand. Oft habt ihr die Möglichkeit, das älteste Transportmittel der Gegend einmal selbst zu erleben – ein Kamelritt und im Anschluss wird ein traditionelles Beduinendorf besucht. Hier kann man den Sonnenuntergang genießen und ein leckeres, für die Region typisches Abendessen genießen. Die Guides zeigen euch auf diesen Touren oft auch, wie man in dieser Gegend Wasser und Nahrung fand und erzählen über die Lebensweise der Beduinen.

Quadtour durch die Wüste

Wer es abenteuerlicher mag, der kann auch mit einem Quad durch die Wüste fahren. Wichtig ist hierbei aber dass ihr die Tour bei einem guten Anbieter bucht, der euch über die Gefahren und die für die Natur verträglichste Fahrweise aufklärt.

Hurghada's Tauch- und Schnorchelausflüge

Tauch- und Schnorchelausflüge

Hurghada ist ein Traum für Taucher und Schnorchler, denn die Unterwasserwelt hier ist bunt und vielfältig. Zum Schnorcheln und Tauchen bieten sich vor allen die Gegenden rund um die Giftun Insel, Mahmya Insel oder  Sharm El Naga an. Hurghada gilt als Tauchparadiese am Roten Meer, so dass viele Reisende vor allem deswegen nach Hurghada kommen. Wenn es euch noch an Taucherfahrung fehlt, gibt es hier viele Tauchschulen, die euch das gerne beibringen.

Tipps für eure Hurghada Touren

  1. Gerade in der Hochsaison, was hier Dezember, Januar und August aber auch die angrenzenden Monate sind, ist es äußerst ratsam, Touren vorab zu buchen, denn sonst kann es gut sein, dass eure Wunschtour ausgebucht ist und ihr auf weniger gute Alternativen ausweichen müsst.
  2. Bucht nur Anbieter, die zuverlässig sind. Vor Ort werden euch ständig Touren angeboten und leider gibt es hier auch ein paar schwarze Schafe, die entweder qualitativ nicht gut sind oder sogar Touren durchführen, die nicht den Sicherheitsansprüchen genügen, so dass es sogar gefährlich werden kann.
  3. Eine besondere Erfahrung sind immer Touren mit einem privaten Guide. In Hurghada gibt es solche in den verschiedensten Sprachen, also auch deutsch. Der private Guide kann die Tour genau nach euren Wünschen gestalten, vor Ort auch flexibel reagieren, wenn ihr an einer Stelle länger bleiben wollt und er erzählt oft auch sehr viel über das Leben der Menschen hier. Daher bieten private Touren meist einen deutlichen Mehrwert zu den Gruppentouren, aber sie sind natürlich auch teurer.
Hurghada's Downtown

Der Ort Hurghada

Aber auch Hurghada selbst hat einiges zu bieten. Daher solltet ihr es nicht versäumen, auch eine Stadttour zu machen. Besonders lohnenswert ist das Zentrum Dahar, auch Downtown genannt, wo es Cafés, Restaurants, Lebensmittelgeschäfte, Souvenirläden und Einkaufszentren gibt. Zu den historischen Gebäuden der Altstadt zählen die St. Shenouda Kathedrale der koptischen Gemeinde und die berühmte Aldahaar Moschee.

Hurghada's Hafen

Am Abend hat man die Möglichkeit, am Hafen den Tag ausklingen zu lassen. Hierzu laden verschiedene Restaurants mit guten Fisch- und traditionellen ägyptischen Gerichten ein, stets gepaart mit einem guten Wein oder Cocktail. Aber damit sollte der Abend nicht enden, denn Hurghadas Nachtleben ist spannend und bunt. So werden verschiedene Shows angeboten oder ihr erkundet die Bars und Clubs der Stadt - wie den Havana Club, Little Buddha, Vodka Bar und das Hard Rock Café.

Hier noch ein paar Restaurantempfehlungen für euch:

Fischgerichte: In der Sheraton Road befindet sich das Fish House und am Sekalla Square das Restaurant Starfish und El Joker.

Internationale Küche: Für internationale Küche sind die folgenden Restaurants zu empfehlen - the Greek Bar & Restaurant, Nino's Restaurant, Sofra, Makai Tukai, Grill & Chill Restaurant.

Natürlich gibt es noch viele andere sehr gute Restaurants. Die besten Tipps bekommt ihr ohnehin, wenn ihr einen eurer Guides bei eurer Tour fragt. Sie kennen oft kleine aber feine Geheimtipps, die nicht so überfüllt von Touristen sind.

Wie ihr seht, gibt es sehr viel in und rund um Hurghada zu sehen und zu erkunden, so dass wir euch nur sehr empfehlen können, euere Strandhotels des Öfteren zu verlassen und dieses wunderschöne Land mit seinen freundlichen Menschen zu spüren. Denn egal, welche Interessen ihr habt, hier werdet ihr sicher fündig, um am Ende mit vielen einzigartigen Erinnerungen zurück in die Heimat zu reisen.

Unsere Reiseempfehlungen

Mietwagen - Westkap & Namibia

Mietwagen - Kapstadt, Garden Route & Kruger

Uganda Panoramatour mit Gemeindeprojekt

Weitere interessante Reiseartikel

Mauritius: Tipps & Touren für die Trauminsel

Kairo: Tipps, Touren und Aktvitäten

Kairo: Tipps, Touren und Aktvitäten