Kairo: Tipps, Touren und Aktvitäten

Kairo ist die Hauptstadt Ägyptens und kulturelles und politisches Zentrum des Landes. Die Stadt lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten, denn in der abwechslungsreichen Geschichte Ägyptens war Kairo Teil verschiedener Reiche und Länder. So kann man hier heute Spuren u.a. des pharaonischen, islamischen und christlichen Erbes finden. Dies macht Kairo zu einer Stadt mit vielen Facetten und man sollte während einer Ägypten Reise auf jeden Fall hier einen Aufenthalt einplanen. In diesem Beitrag stellen wir euch einige der Sehenswürdigkeiten vor, machen Vorschläge für Kairo T...

Kairo ist die Hauptstadt Ägyptens und kulturelles und politisches Zentrum des Landes. Die Stadt lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten, denn in der abwechslungsreichen Geschichte Ägyptens war Kairo Teil verschiedener Reiche und Länder. So kann man hier heute Spuren u.a. des pharaonischen, islamischen und christlichen Erbes finden. Dies macht Kairo zu einer Stadt mit vielen Facetten und man sollte während einer Ägypten Reise auf jeden Fall hier einen Aufenthalt einplanen. In diesem Beitrag stellen wir euch einige der Sehenswürdigkeiten vor, machen Vorschläge für Kairo Touren und geben euch Tipps für euren Aufenthalt. 

Welche Sehenswürdigkeiten ihr in Kairo auf jeden Fall sehen solltet

Die Pyramiden von Gizeh und Sphinx in Kairo

Die Pyramiden von Gizeh und Sphinx

Die Pyramiden von Gizeh (Cheops, Chefren und Mykerinos) gelten als die ältesten und bekanntesten Bauwerke der Menschheit. Sie wurden 2.500 bis 2.600 v. Chr. erbaut und sind das einzige Weltwunder der Antike, das heute noch erhalten ist. In der Nähe der Cheops-Pyramide in Gizeh besucht ihr das beeindruckende, gläserne Sonnenbarken-Museum. Im Hintergrund der Pyramide des Cheops seht ihr bereits die berühmte, große Sphinx von Gizeh, die einen liegenden Löwen mit einem Menschenkopf darstellt und zur Herrscherzeit von Chephren gehört. Sie ist ein weiteres Highlight, das man keinesfalls auslassen sollte.

Wer die Pyramiden auf eine besonders beeindruckende Art und Weise erleben will, der sollte sich die Ton- und Lichtshow bei den Pyramiden von Gizeh ansehen. Dabei wird einem auch die Geschichte nähergebracht. Informiert euch am besten auf der Website, wann die Show stattfindet oder bucht eine Tour bei der dies explizit als Teil der Tour mit angegeben ist.

Dahschur Pyramiden 

Etwas weniger gut besucht als die Pyramiden von Gizeh sind die der Nekropole, Totenstadt, Dahschur. Sie liegt ca. 26 km südlich von Gizeh am westlichen Nilufer und hat eine Ausdehnung von ca.3 km. Sie zieht sich dabei vom fruchtbaren Land am Nilufer bis 1,5 km tief in die Wüste hinein. Die Knickpyramide und die Rote Pyramide sind die Highlights des Ortes.

Stufenpyramide von Djoser in Sakkara

Stufenpyramide von Djoser in Sakkara

Die Totenstadt Sakkara befindet sich 20km südlich von Kairo und war schon in der 1.Dynastie eine Begräbnisstätte. Das besondere hier ist, dass man eine Vielzahl der alten Bauarten für Grabstätten sehen kann, da sie über viele Generationen als Nekropole genutzt wurde. Besonders beeindruckend ist die Stufenpyramide des König Djosers. Sie hat eine Höhe von 62,5 m und ist somit die 9. höchste Pyramide Ägyptens. 

Memphis

Memphis

Rund 20 Kilometer südlich von Kairo liegt die erste Hauptstadt Ägyptens: Memphis. Sie wurde im Jahr 2.900 v. Christus gegründet und zählt seit 1979 zum UNESCO-Welterbe. Ihr seht dort u.a. die Kolossalfigur von Ramses II. aus dem 13. Jahrhundert v. Chr. und die Alabaster Sphinx von Amenophis II. (15. Jahrhundert v. Chr.).

Ägyptisches Museum von Kairo

Aber auch in Kairo selbst gibt es einiges zu entdecken. Wer sich besonders für die Geschichte Ägyptens interessiert, für den ist ein Besuch des Ägyptischen Museums ein Muss. Das weltgrößte Museum für altägyptische Kunst aus verschiedenen Epochen liegt in der Innenstadt, am Tahrir Platz und wurde im Jahre 1900 im neoklassischen Stil erbaut. Im Museum werden viele Schätze, die man in den Pyramiden fand, ausgestellt. Bekannt ist das Museum vor allem aufgrund der Ausstellung der Schätze aus den Grabkammern des Pharao Tutanchamun. Das Museum beherbergt auch eine Mumiensammlung.

Koptisches Museum

Das koptische Museum befindet sich in Alt-Kairo. Es zeigt die Geschichte Kairos und Ägyptens nach der Pharaonenzeit. Dort erfährt man viel Interessantes über die Besatzungszeit der Römer und Griechen bis hin zur islamischen Zeit.

Saladin Zitadelle 

Die Zitadelle von Saladin ist eine der wenigen, gut erhaltenen, mittelalterlichen Festungen Kairos. Sie zählt zu den bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten und bietet einen weiten Blick über Kairo. In der Zitadelle befindet sich die bekannte Alabastermoschee von König Mohammed Ali, die von 1824 bis 1884 unter der Leitung von Muhammed Ali, im osmanischen Stil ergebaut wurde. 

Alt-Kairo

Alt-Kairo auch bekannt als „koptisches Kairo“, ist Zeitzeuge der römischen Zeit. Das Viertel wird von einer alten römischen Mauer umgeben und ist vor allem auch für seine vielen Kirchen bekannt. Die Hängende Kirche, auch El-Muallaqa, ist eine der berühmtesten und ältesten Kirchen in Kairo. Den außergewöhnlichen Namen verdankt sie ihrer Lage, da sie auf den Resten einer Festung gebaut wurde. Auch ein Besuch der Ben-Esra-Synagoge ist zu empfehlen. Bei der Renovierung der Synagoge 1984 wurde eine Dokumentensammlung mit 250 000 Buchausschnitten gefunden. Für Alt-Kairo solltet ihr auf jeden Fall mehrere Stunden einplanen.

Handelsmarkt in Kairo

Khan El Khailili Basar

Was wäre eine Ägypten Reise ohne den Besuch eines Basars? Und dafür bietet sich der Khan El Khailili Basar an. Dieser befindet sich westlich der Saiyidina-el-Husain-Moschee und wurde im 14. Jahrhundert auf einem ehemaligen Mamluken-Friedhof bereits als Handelsmarkt gegründet. Hier wird eine Vielzahl für euch neuer, orientalischer Düfte, Speisen und Produkte feilgeboten. Am besten besucht man den Basar mit einem privaten Guide, der euch durch die vielen kleinen Gänge und Gassen führen kann, zu echten „Schätzen“ und vorbei an den „Touristenfallen“. Und immer dran denken: Handeln gehört hier dazu, der erste Preis sollte nie der sein, den ihr zahlt.

Sultan Hassan Moschee

Sultan Hassan Moschee, El Rafai Moschee und Ibn-Tulun Moschee

In Kairo gibt es auch viele wunderschöne und alte Moscheen zu besichtigen. Die Sultan Hassan Moschee war lange die größte Moschee der Welt und ist ein Symbol der architektonischen Leistungsfähigkeit der mameluckischen Herrschaft in Kairo.

Direkt gegenüber der Moschee und Madrasa des Sultan Hassan befindet sich die El Refai Moschee, die verschiedene islamische Architekturstile widerspiegelt.

Wieder einen anderen Baustil könnt ihr an der Ibn-Tulun Moschee erkennen. Sie gehört zum Abbasiden-Kalifat und ihr Minarett ist an jenes von Samarra im Irak angelehnt. Es ist das einzige Minarett in Ägypten, an dem eine außen liegende Treppe hinaufführt.

St. Samaan Simon

Das Kloster St. Samaan Simon gilt als ein religiöses Zentrum. Teil des Komplexes sind sieben Kirchen, ein Kloster, ein Spital und ein Schulgebäude. Großartige Heiligengemälde und Bibelgeschichten sind in die Felsen der Berge gemeißelt. 

Totenstadt in Kairo

Die Stadt der Toten in Kairo, Al-Quarafa oder Medinet el Mawta, ist eine inoffizielle Siedlung auf einem Friedhofsbezirk am Ostrand Kairos am Fuß der Mokattam-Berge. Hier gibt es eine Vielzahl an Mausoleen, die für die Toten erbaut wurden. Aufgrund der in Kairo teilweise herrschenden Armut werden diese Häuser heute aber von manchen Bewohnern des Viertels als Wohnhaus genutzt und manche zahlen dafür sogar Miete. Die beeindruckenden Mausoleen stammen u.a. aus alten Zeiten, bereits die Mameluken und Osmanen beerdigten ihre Vorfahren hier, aber auch in der neuen Zeit wird der Friedhof genutzt.

Fernsehturm von Kairo

Fernsehturm von Kairo

Einen beeindruckenden Überblick über die Metropole bekommt ihr vom Fernsehturm aus. Der Turm ist 187 Meter hoch und erinnert in seiner Bauweise an eine Lotusblume.

Touren, Aktivitäten und Tipps für Kairo

Ihr seht bereits an der Liste von Sehenswürdigkeiten, wie viel man hier entdecken und unternehmen kann. Hier noch ein paar Tipps, was ihr in Kairo beachten solltet, was ihr unternehmen könnt und wo man gut essen kann.

Tickets vorab online buchen

Gerade in der Hochsaison sind viele der Sehenswürdigkeiten sehr gut besucht, so dass lange Warteschlangen zu erwarten sind. Um diese einfach zu umgehen, raten wir euch, vorab Tickets für die Sehenswürdigkeiten oder Touren online zu buchen.

Fellukenfahrt – Kairo auf dem Wasser

Fellukenfahrt – Kairo auf dem Wasser

Auf einer Felluke, einem traditionellen ägyptischen Segelboot könnt ihr Kairo vom Nil aus erkunden und auch das Umland vom Wasser aussehen. Achtet bei der Auswahl eurer Tour aber darauf, dass ihr einen zuverlässigen Anbieter auswählt, der euch vor allem vorab einen Festpreis nennt. Auch hier ist eine Buchung online ratsam, da ihr so auf renommierte Anbieter zurückgreifen könnt.

Tenoura Tanzshow

Im Wekalet El Ghouri Arts Center könnt ihr bei ägytischer Volksmusik eine Tanoura Tanzshow besuchen, bei der der Suffi Derwisch Tanz präsentiert wird. Die Show findet jeden Samstag / Montag / Mittwoch um 19 Uhr statt und man sollte mindestens eine Stunde im Voraus da sein, um die Tickets zu kaufen.

Quad Safari & Kamelritt in der Wüste von Kairo

Quad Safari & Kamelritt in der Wüste

Wer die Wüste erkunden will, hat von Kairo aus verschiedene Möglichkeiten. So kann man unter anderem beim Besuch der Pyramiden von Gizeh eine Quad Safari oder einen Kamelritt um die Pyramiden buchen. Aber es gibt auch Halbtagestouren, die man ab Kairo buchen kann. Achtet darauf, einen Schal und eine Sonnen- oder Schutzbrille mitzunehmen, um euer Gesicht vor dem Sand zu schützen.

Essen und Getränke in Kairo

In Ägypten gibt es eine große Auswahl von traditionellen Gerichten. Hauptspeise der Einheimischen sind die Falafel, ausgebackene Bällchen aus Kichererbsen, Fuel, breiartiges Gericht aus weißen Bohnen, welches zusammen mit Salat, Tomaten und Gurken im Fladenbrot gegessen wird und Kuschari, das ein Mix aus Linsen, Reis, Nudeln, Kichererbsen und Soße ist. 

Kairo verfügt über viele internationale und lokale Restaurants, die besten können euch eure Guides / Reiseleiter empfehlen. Einen besonderen Ausblick erhaltet ihr im Restaurant 139 im Mena House Hotel, denn von hier habt ihr einen wunderbaren Blick auf die Pyramiden.

Zu den typischen Getränken gehören Tee, Tee mit Minze, Kaffee, Zitronenminze- und Hibiskus Säfte. Das El Fishway Cafe und das Naguib Mahfouz Café sind beliebte Kaffeehäuser mit authentischer ägyptischer Atmosphäre.

Wenn ihr plant Kairo zu besuchen, solltet ihr dies am besten nicht nur als Tagestrip von Hurghada aus machen, sondern euch Zeit für diese Metropole nehmen, denn hier gehen Geschichte und Moderne ineinander über, hier verschmelzen orientalische Bräuche mit der Globalisierung. Nehmt euch Zeit all dies zu entdecken!

Unsere Reiseempfehlungen

Mietwagen - Westkap & Namibia
Mietwagen - Kapstadt, Garden Route & Kruger
Uganda Panoramatour mit Gemeindeprojekt

Weitere interessante Reiseartikel

Hurghada: Infos, Tipps, Touren und Urlaubsaktiv...
Hurghada: Infos, Tipps, Touren und Urlaubsaktiv...
Mauritius: Tipps & Touren für die Trauminsel
Kairo: Tipps, Touren und Aktvitäten