Köln: Tipps, Infos, Touren und Stadtführung

Die für den Karneval bekannte Domstadt lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem unverwechselbaren Stadtbild. Kein Wunder. Als viertgrößte Stadt Deutschlands lohnt sich ein Besuch definitiv. Selbst die Bewohner haben als Rheinländer ihren eigenen Ruf und sind bekannt für ihre offene und herzliche Art. Mit dem Song „Viva Colonia“ von der Band „Die Höhner“ wird das Kölner Lebensgefühl beschrieben und gefeiert. Also halten wir einen Moment inne und lassen dieses Gefühl und den Charakter von Köln auf uns wirken.

Die für den Karneval bekannte Domstadt lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem unverwechselbaren Stadtbild. Kein Wunder. Als viertgrößte Stadt Deutschlands lohnt sich ein Besuch definitiv. Selbst die Bewohner haben als Rheinländer ihren eigenen Ruf und sind bekannt für ihre offene und herzliche Art. Mit dem Song „Viva Colonia“ von der Band „Die Höhner“ wird das Kölner Lebensgefühl beschrieben und gefeiert. Also halten wir einen Moment inne und lassen dieses Gefühl und den Charakter von Köln auf uns wirken.

Was ihr in Köln auf jeden Fall sehen solltet

Köln bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, so dass wir euch in diesem Beitrag nur die wichtigsten vorstellen können. Die Must-Sees sozusagen:

Kölner Dom

Kölner Dom

Was für Frankfurt die Skyline ist, ist der Dom für Köln. Als dritthöchste Kirche in Europa zeichnet der Dom ein unverwechselbares Stadtbild. Bereits bei der Anreise kann man die zwei Türme aus der Ferne sehen und weiß, hier ist man richtig. Der Kölner Dom ist das unverkennbare Wahrzeichen der Stadt. Das Gebäude wurde um 1880 fertig gestellt und sieht in weiten Teilen durch den Baustil noch älter aus. Begonnen wurde das Bauwerk im Jahr 1240. Auf Grund finanzieller Schwierigkeiten wurde die Bautätigkeit 1560 für 300 Jahre gestoppt, und erst 1842 wieder fortgesetzt.

Das Gebäude mit einer Höhe der beiden Türme von 157 Metern, war lange das höchste Gebäude der Welt. Man kann sich ausmalen, wie weit er die anderen Gebäude im Mittelalter überragte und wie beeindruckend dies auf die Besucher Kölns der damaligen Zeit gewirkt haben muss. Es zeigt auch die Rolle und Macht, die die Kirche damals einnahm. Dies wird beim Besuch der Domschatzkammer in den Kellergewölben des Doms noch deutlicher, denn hier lagern alte Schätze aus Gold und Silber.

Und wer einen unvergleichlichen Blick über die Kölner Altstadt genießen will, der sollte den Südturm des Doms hinaufsteigen.

Kölner Altstadt

Kölner Altstadt

Am Rhein gelegen, überschaubar und doch vielseitig und einfach schön - das ist die Altstadt von Köln. Bequem lassen sich viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. Hervor stechen der Alte Markt, die hohe Straße und die Schildergasse. Die Architektur bietet dem Besucher einen besonderen Eindruck und außergewöhnliche Shoppingmöglichkeiten oder vielseitige gastronomische Angebote sind in unmittelbarer Nähe. Die Altstadt von Köln bietet durch ihr vielseitiges Stadtpanorama schöne Aussichtspunkte. Aber auch Essen, Trinken, Rastmöglichkeiten und die Gelegenheit für ein frisches Kölsch, um die Energiespeicher wieder auffüllen, sind hier geboten. Besonders attraktiv ist die Altstadt am Abend und sie gilt mit ihren vielseitigen Brauhäusern als besonders beliebte Sehenswürdigkeit. Wer dabei noch mehr über Köln und das Leben der Bewohner lernen möchte, der sollte sich einer Braushaustour anschließen.

Hohenzollernbrücke in Köln

Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke

Verliebt, verlobt, verheiratet. Vorher sollte man einen Abstecher auf die Hohenzollernbrücke in Köln machen. Hier wird die wahre Liebe gefestigt. Mit einem Schloss symbolisiert man die Verbundenheit zum Partner. Mit dem Namen des Paares verziert hängen bereits über 500.000 Liebesschlösser an der Brücke. Der Schlüssel wird traditionell in den Rhein geworfen. Die Brücke ist für Autos gesperrt und gilt auch durch das besondere Panorama auf den Dom und die Altstadt als attraktive Sehenswürdigkeit.

Museum Ludwig

Das Museum Ludwig zeigt die Kunst des 20. Jahrhunderts und gilt als eines der bedeutendsten Kunstmuseen in Europa.  Bekannt für eine riesige Pop Art Sammlung, die größte in Europa, punktet das Museum zudem mit der drittgrößten Picasso Sammlung. Auf 8000 qm entfaltet sich ein vielseitiges und abwechslungsreiches Kunsterlebnis. Vom deutschen Expressionismus über Schlüsselwerke der russischen Avantgarde oder die Geschichte der Entstehung der Fotografie mit 70.000 Werken. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und Kunstfans kommen voll auf Ihre Kosten.

Schokoladenmuseum in Köln

Wer Süßes mag, der kommt hier auf seinen Geschmack. Das Schokoladenmuseum verzaubert auf 4000 qm und 3 Etagen mit süßen Highlights die Sinne. Nicht umsonst ist es das beliebteste Museum Kölns und mit rund 650.000 Besuchern jährlich ist es wohl die leckerste Sehenswürdigkeit. Man erfährt Hintergrundwissen über den Fertigungsprozess der Köstlichkeit. Wie wird aus dem Kakao Baum, über die Bohne feinste Schokolade. Auch einen Teil des Fertigungsprozesses kann man miterleben. Zum Schluss wartet ein 3 Meter hoher Schokoladenbrunnen. Wer probieren möchte kann dies gerne tun.


Welche Arten der Köln Stadtführungen gibt es?

Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen sehr nah beieinander, so dass man sie wunderbar zu Fuß erreichen kann. Aber es gibt verschiedene Wege Kölns Sehenswürdigkeiten zu erkunden:

Hop on Hop Off Bus durch Köln

Die Domstadt bietet eine spannende „Hop on, Hop off“ Tour zu den Highlights von Köln. Das Prinzip ist einfach. Bei einer gemütlichen Tour im Cabrio Bus werden wichtige Fakten und spannende Geschichten rund um die Sehenswürdigkeiten von Köln beschrieben. Mit 15 Haltestellen hat man die Möglichkeit, an jedem Ort auszusteigen und die Erkundung zu Fuß fortzusetzen. Ein bisschen shoppen, sich im Restaurant stärken oder den Lieblingsplatz einfach in Ruhe weiter erkunden. Hier erschließen sich vielseitige Möglichkeiten. Alle 15 Minuten kommt der nächste Bus und es kann weitergehen. Wer alles einmal miterleben möchte - eine Fahrt dauert ca. 90 Minuten. Für die Moderation sind 10 Sprachen verfügbar. Neben der Bus Rundfahrt bietet die Stadt auch außergewöhnliche Touren wie zum Beispiel den Comedy Bus an. Hier heißt es Zähne zeigen. Mit viel Humor wird die Tour zum besonderen Erlebnis.

Bootsfahrt auf dem Rhein in Köln

Zu Wasser – mit dem Boot auf dem Rhein

Darf es eine besondere Perspektive auf die Stadt Köln sein? Wie wäre es mit einer Bootsfahrt. Hier ist der Name Programm. Bei einer Panoramafahrt bietet sich dem Besucher ein besonderes Erlebnis. Wo sonst lassen sich so ein einzigartiges Stadtbild mit dem Kölner Dom, die Altstadt und dem Rheinauhafen bestaunen. Zusätzlich gibt es interessante Infos über die Stadt zu erfahren. 2000 Jahre Geschichte wollen erzählt werden und werden in angenehmer Weise beiläufig erzählt. Neben der Panoramatour gibt es auch Event und Tagestouren.

Kölner Innenstadt

Per pedes – zu Fuß durch die Kölner Innenstadt

Eine gute Stadtführung zu Fuß darf natürlich nicht fehlen. Köln bietet viele interessante Schauplätze, die darauf warten, näher erkundet zu werden. Es darf mal etwas Anderes sein? Wie wäre es mit einer Brauhaustour. Hier wird man zum Experten der kölschen Bierkultur. In 2 Stunden erhält man den Einblick in 3- 4 Brauhäuser und lernt die Bierkultur von einer herzlichen Seite kennen.  Auch nüchtern bietet die Domstadt weitere spannende Programme zu Fuß an.  Erschöpft? Platz nehmen in der Bimmel Bahn und man genießt eine kleine Pause und bleibt dabei in Bewegung. Zu wenig Nervenkitzel? Dann bietet die Segway Tour eine besonders mobile Perspektive.

Unsere Tipps für Köln

Zuletzt noch vier Tipps für euren Aufenthalt in Köln:

Kölner Karneval

Kölner Karneval

Wir lasse dem Dom in Kölle“. Da haben wir nochmal Glück gehabt. Die sogenannte 5. Jahreszeit beginnt am 11.11. um 11.11 Uhr und ist fester Bestandteil der Stadtkultur. Eine Besonderheit? Zum einen zählt der Kölner Karneval zu den größten weltweit. Zum anderen macht hier wirklich jeder mit. Eine ganze Stadt verkleidet. Neben den Kernpunkten in der Altstadt am Neumarkt und am Heumarkt bieten vielseitige Angebote ein abwechslungsreiches Programm. Bühnenreden, Showprogramme, Livemusik oder einfach Kamelle fangen an einem der vielen Umzüge. Wer nicht gerade ein Karnevalsmuffel ist, dem schlägt das Herz hier höher. Rosenmontag gilt als Höhepunkt. An Aschermittwoch ist das bunte Treiben dann vorbei.

Seilbahn über den Rhein

Für einen großartigen Ausblick solltet ihr mit der Seilbahn über den Rhein fahren. Die Seilbahn verkehrt zwischen April und Oktober regelmäßig zwischen den beiden Ufern des Rheins. Es gibt sogar eine goldene Hochzeitsgondel, in der man sich trauen lassen kann.

Der FC

Die Kölner und ihr FC - das ist eine Liebesgeschichte. Der FC ist der Kölner Fußballverein, der 1. FC Köln. Der FC ist in den Kneipen und Plätzen der Domstadt stets ein Thema, denn man feiert und leidet mit ihm. Diese Verbundenheit wird einem bei den Heimspielen des 1. FC Kölns im RheinEnergieSTADION sehr deutlich, denn das Kölner Publikum ist leidenschaftlich – bei den Heimspielen des FCs „brennt regelmäßig die Luft“. Ein echtes Erlebnis für Alt und Jung. Sollte kein Heimspiel während eurer Reise nach Köln stattfinden, lohnt sich aber ein Check des Programms im Stadion, denn es finden auch regelmäßig andere Events wie Konzerte statt.

Das Kölsch Bier

Das Kölsch

Die Kölner sind sehr stolz auf ihr Bier: das Kölsch. Wenn ihr euch nicht unbeliebt machen wollt, solltet ihr keine Diskussion über den Geschmack des Bieres und einen Vergleich zu stärkeren Bieren aus anderer Region anführen. Ganz wichtig: nicht mit Alt aus Düsseldorf vergleichen, denn zwischen diesen beiden Städten herrscht seit jeher eine Rivalität.

Köln ist nicht nur eine Stadt mit einzigartigen und bedeutenden Sehenswürdigkeiten, Köln ist auch ein Lebensgefühl. Lasst euch auf dieses ein und genießt die Zeit in der Stadt am Rhein.

Unsere Reiseempfehlungen

Wandern im Baltikum

Naturerlebnisreise in Estland

Estland Aktiv erleben

Weitere interessante Reiseartikel

Barcelonas Sehenswürdigkeiten und Tipps

Dublin: Touren, Sehenswürdigkeiten, Tipps

Lanzarote: Touren zur einzigartigen kanarischen...